Dienstag, 24. Januar 2017

«Rote Rosen» neue Hauptdarsteller


Die 13. Staffel der Familien-Daily musste sich gegen immer stärkere Konkurrenz durchsetzen. Staffel 14 soll ab April etwas reißen.
Keine einfachen Zeiten für die ARD-Daily «Rote Rosen» . Das 14.10-Uhr-Format des Ersten Deutschen Fernsehens verlor im Kalenderjahr 2016 rund 100.000 Zuschauer und eineinhalb Prozentpunkte im Gesamtmarkt und folgte damit dem generellen Trend der ARD-Nachmittagsschiene. Der Duft frischer Cupcakes und gerösteter Kaffeebohnen (den die Zuseher freilich nur erahnen können) soll nun ab April neue, alte Zuschauer gewinnen. Mitte April startet die Familien-Serie in ihre dann 14. Staffel – mit neuen Hauptdarstellern.

Helen, gespielt von Patricia Schäfer, steht im Mittelpunkt der neuen Staffel mit 200 Folgen. Sie muss sich entscheiden: Abenteuer in der Liebe oder Geborgenheit in der Familie? Als sich Helen, Tochter einer alteingesessenen Lüneburger Kaufmannsfamilie, und Sigrid (Dana Golombek) während ihrer Konditorinnen-Ausbildung kennenlernen und eine WG gründen, scheint eine enge Freundschaft besiegelt. Doch Helen entdeckt noch andere faszinierende Welten jenseits von Mandelhörnchen und Marzipantörtchen. Als freiwillige Helferin bei den Ausgrabungen in der frühmittelalterlichen Wikinger-Siedlung Haithabu an der Schlei lernt sie den jungen Archäologie-Doktoranden Arne (Christian Rudolf) kennen. Helen verliebt sich sofort in den attraktiven Wissenschaftler, der sich wegen ihres Temperaments ebenfalls zu ihr hingezogen fühlt.
 
 
Die beiden bekommen zwei Kinder – und leben sich mit der Zeit dennoch auseinander. Sie vermisst den Mann, in den sie sich verliebt hatte und der nicht von der Sucht nach internationaler Bedeutung getrieben ist - sondern ein leidenschaftlicher Forscher und Archäologe war. Dann trifft sie Peer, einen Mann, der in jungen Jahren an Bord eines kolumbianischen Kaffeefrachters ging (als blinder Passagier) , um als Kaffeepflücker sein Gülck zu versuchen. ls Peer dann das Angebot bekommt, für eine bekannte norddeutsche Großrösterei eine eigene Fair-Trade-Linie zu etablieren, nutzt er die Chance und nimmt wieder Kontakt zu seinem Vater in Lüneburg auf. Und trifft dort die Frau, die wie keine zuvor sein Herz erobert und ihn herauszufordern weiß: Helen. Hauptdarstellerin Patricia Schäfer ist dem Fernsehzuschauer insbesondere durch langjährige Hauptrollen in erfolgreichen Serien, zuletzt in «Verbotene Liebe»  als Viktoria Wolf, zuvor in der Sat.1-Klinikserie «Alphateam»  als Dr. Maria Jaspers und in «Schwarz greift ein»  an der Seite von Klaus Wennemann. 
 

Samstag, 21. Januar 2017

Dieser "Sturm der Liebe"-Star feiert Comeback


EIBNER-PRESSEFOTO UG & CO. KG/ActionPress

Wieder da! Dieser "Sturm der Liebe"-Star feiert Comeback

20. Januar, 07:01 – Ursula D.
Das wird die Fans ganz sicher freuen: Lorenzo Patanè ist zurück bei Sturm der Liebe! Seine Figur Robert, der temperamentvolle und impulsive Sternekoch, erlebte bereits in zwei Staffeln so einige Höhen und Tiefen in Sachen Liebe. Aber anscheinend ist seine Geschichte noch nicht auserzählt. Denn jetzt wird er für die aktuelle Staffel wieder zum Fürstenhof zurückkehren!

"Sturm der Liebe" Fürstenhof
ARD/Jo Bischoff
"Sturm der Liebe" Fürstenhof
"Ein Auftritt von Robert bringt immer spezielle Umstände mit sich – er liebt einfach Herausforderungen!", ist alles, was Lorenzo in der ARD über die Umstände seiner Rückkehr im März verraten will. Nachdem er bereits in der zweiten Staffel und dann noch einmal in der sechsten seine große Serien-Liebe gefunden hat, ist es eher unwahrscheinlich, dass er damit eine neue Hochzeit meint. Aber auch wenn die Umstände der Rückkehr ungewiss sind, Lorenzo freut sich tierisch auf das Wiedersehen in der Telenovela: "Hier hat vor Jahren etwas für mich begonnen, das ich bis heute sehr zu schätzen weiß. Das wunderbare Team und die tolle Atmosphäre am Set habe ich sehr vermisst."

Lorenzo Patané und Uta Kargel in "Sturm der Liebe"
GÖRLICH,STEPHAN/ActionPress
Lorenzo Patané und Uta Kargel in "Sturm der Liebe"
Eingerostet ist er jedenfalls nicht. Denn der Schauspieler brauchte nicht allzu lange, um sich wieder ganz zu Hause zu fühlen. Besonders das Drehen mit Mona Seefried (59) und Dirk Galuba (76), die in der Telenovela Roberts Eltern Werner und Charlotte Saalfeld spielen, hat sofort funktioniert: "Bereits bei unserer ersten gemeinsamen Szene war die Spielchemie zwischen uns wieder da. Kurz den Motor ölen und dann lief es."

Samstag, 14. Januar 2017

Sturm der Liebe Clara und Adrian Liebescomeback

Sturm der Liebe Clara und Adrian Liebescomeback am 21. Februar 2017

Sturm der Liebe Clara und Adrian Liebescomeback, als William auf Adrian trifft, verliert er die Beherrschung.
Die Beschimpfungen seines Bruders treffen Adrian – als er gerade dabei ist, sich in der Pianobar zu betrinken, kommt Clara zu ihm und küsst ihn innig. 
Aufgewühlt ordnet Clara Adrians Kuss als Ausrutscher ein, während William sich Gertis Rat zu Herzen nimmt und seinen Plan, an der Taekwondo-Weltmeisterschaft teilzunehmen, aufgibt.
Stattdessen möchte er sein Sportmanagement-Studium wieder aufnehmen, was nicht nur Clara, sondern auch Adrian freut. Um in Deutschland studieren zu können, muss William ein Praktikum machen und eine Prüfung nachholen.
Da er sich nicht mit seinem Bruder aussöhnen will, lehnt William Claras Vorschlag ab, Adrian um Hilfe zu bitten. Als Desirée erfährt, dass William stattdessen Werner helfen soll, ein Golfturnier vorzubereiten, ist sie alles andere als erfreut.
William vergisst beinahe den Geburtstag seiner Mutter. Adrian, der im Gegensatz zu William an Susans Geburtstag gedacht hat, ist besorgt, als er sie nicht erreicht. William kann Adrian beruhigen und zusammen mit Clara singen sie für Susan ein Ständchen am Telefon.
Sturm der Liebe Clara und Adrian Liebescomeback, was geschieht noch in den Folgen Ende Februar? Alfons will Gerti lieber auf Distanz halten, doch Hildegard lädt diese als Dank für ihre Rezeptsammlung zum Essen ein. Zu Alfons‘ Überraschung verläuft das Gespräch  mit Gerti sehr harmonisch.
Als Melli ihrer Mutter anvertraut, dass sie Probleme damit hat, sowohl in der Arbeit als auch in der Beziehung zu André das rechte Maß zu finden, erkennt sich Gerti in ihrer Tochter wieder. Sie schlägt Melli eine „Seelenreise“ vor, um eine Lösung für ihr Dilemma zu finden. Melli ist sich unsicher, ob sie sich darauf einlassen soll, doch nachdem André ihr davon abrät, macht Melli genau das Gegenteil. Währenddessen freut sich Alfons, dass Gerti in seinen Augen einen guten Einfluss auf Melli hat