Donnerstag, 25. Juli 2013

Sturm der Liebe > ARD News




Es ist bereits ihre vierte Rückkehr: Nicola Tiggeler steht seit dem 15. Juli erneut für "Sturm der Liebe" vor der Kamera. Dies teilte die Schauspielerin auf einer ihrer Webseiten mit. Sie spielt wieder die intrigante "Barbara von Heidenberg" und wird voraussichtlich im September ihren ersten Auftritt haben.

 

 


Neben "Veit Bergmann" wird noch eine weitere Gastrolle zu "Sturm der Liebe" zurück kommen. Es handelt sich um "Curd Heinemann", den Vater von "Nils" (Florian Stadler). Wie auch schon bei den Gastauftritten in den Jahren 2010 und 2011 wird "Curd" von Holger Gotha gespielt. "Curd" sitzt eigentlich noch im Gefängnis, hat aber nun die Chance auf vorzeitige Entlassung, wenn er einen Job und einen festen Wohnort nachweisen kann. Aus diesem Grund sucht "Curd" auf ein Neues den Kontakt zu seinem Sohn, doch "Nils" ist nicht bereit, ihm zu helfen. Wie lange Holger Gotha zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt. Seinen ersten Auftritt hat er in Folge 1824 am 30. August.

Anlässlich der Hochzeit von "Marlene" (Lucy Scherer) und "Konstantin" (Moritz Tittel) kehrt Guido Broscheit als Gast in die Serie zurück. Ab Folge 1809, welche am 26. Juli ausgestrahlt wird, ist er wieder als "Veit Bergmann" zu sehen. Bereits im Februar diesen Jahres hatte er für fast zwei Monate diese Rolle übernommen. Für mindestens fünf Folgen wird Guido Broscheit zu sehen sein, bevor "Veit" nach Florenz geht, um dort seine neue Kollektion zu entwerfen. Tochter "Marlene" wird ihm dabei helfen und in Folge 1814 am 02. August das letzte Mal zu sehen sein, genau wie "Konstantin", der sie nach Italien begleiten wird.

Donnerstag, 18. Juli 2013

"Rote Rosen" bleiben in Lüneburg

"Rote Rosen" bleiben in Lüneburg

von Karsten Schulz


Sandra Speichert als Vera Christiansen und Timothy Peach als Jan
Lüneburg und die "Roten Rosen": für viele eine "perfekte Symbiose". (Archiv) © ARD/Thorsten Jander


Vor fast sieben Jahren waren es Nick Bergmann und Petra Jansen, die Tag für Tag mehr als eine Million Zuschauer an den Fernseher lockten. Aktuell sind Jan Mertens und Vera Christiansen die Protagonisten in der ARD Telenovela "Rote Rosen". Inzwischen wurden 1.523 Folgen der Serie produziert und zwar in Lüneburg. Fast hätte die Serie ihre Produktionshalle am Rande der Stadt verloren, weil ein Unternehmer dort expandieren wollte. Doch jetzt gibt es weitere Geschichten rund um Lüneburg. "Das ist eine gute Nachricht für uns", sagte Oberbürgermeister Ulrich Mägde (SPD).

Vertrag am Freitag unterzeichnet

Am Freitag stießen Mädge, "Rote Rosen"-Produzent Stefan Lempert und der Unternehmer Stefan Deerberg sogar mit Sekt an: Das Mode-Unternehmen Deerberg, das die Halle im Industriegebiet Hafen eigentlich für die eigene Expansion gemietet hatte, wird diese stattdessen an die "Roten Rosen" weiter vermieten und für sich andere Aus- und Umbau-Reserven auf dem Grundstück nutzen. Erst am Freitagmorgen hatten die Beteiligten ihre Unterschriften unter einen entsprechenden Vertrag gesetzt. "Ich bin froh, dass wir eine Lösung gefunden haben, mit der wir beide Unternehmen halten können", sagte Mägde. Sowohl die Produktion der "Roten Rosen" mit all ihren Werbe-Effekten als auch das Unternehmen Deerberg mit 400 Mitarbeitern seien wichtig für die Wirtschaftskraft und die Arbeitsplatz-Situation in Stadt und Region.

Täglich anderthalb Millionen Zuschauer


Froh über die Einigung: Emmo Lempert (v. l. n. r.), Produzent der Telenovela "Rote Rosen", Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge (SPD) und der Unternehmer Stefan Deerberg im Lüneburger Rathaus. © NDR Fotograf: Karsten Schulz


Für die Expansionspläne des Mode-Unternehmens will sich Mädge im niedersächsischen Wirtschaftsministerium um Förderung bemühen. "Rote Rosen"-Produzent Lempert zeigte sich erleichtert: "Mir fällt natürlich ein Stein vom Herzen", sagte er. Nun könne es ohne Reibungsverluste im gewohnten kreativen Umfeld weitergehen. Täglich lockt die vom NDR produzierte Serie etwa anderthalb Millionen Zuschauer vor den Bildschirm.

http://www.ndr.de/regional/niedersachsen...erosen2487.html