Freitag, 22. Februar 2013

Rote Rosen - Brigitte Antonius wurde 80 Jahre




Bild: ARD/ Thorsten Jander
Brigitte Antonius spielt Johanna Hansen.


Brigitte Antonius, die "Grande Dame" der täglichen Serie, feierte am Sonntag, 27. Januar 2013, ihren 80. Geburtstag. Als ebenso charmante wie lebenskluge und durchsetzungsstarke Johanna Jansen in der ARD-Telenovela „Rote Rosen" ist sie als Familien-Oberhaupt im Rosenhaus seit der ersten Folge (ausgestrahlt am 6. November 2006) mit dabei.

Bild: ARD/Thorsten Jander
Brigitte Antonius als Johanna mit Rolf Zacher als Harry.


Stadtratswitwe, Interims-Äbtissin, Hansetags-Promoterin, Entführungsopfer, Aussteigerin an der Seite ihrer späten Liebe Harry (Rolf Zacher) – das Serienleben von Brigitte Antonius ist auch nach 1426 Folgen jeden Tag eine Wundertüte voller Überraschungen, die sie mit liebenswürdiger Grandezza meistert. Die Fernsehzuschauer lieben sie dafür, ihre Autogrammstunde auf dem jährlich stattfindenden "Rote Rosen-Fan-Tag" sprengt jeden Zeitplan.

Bild: H. J. Boldt
Brigitte Antonius schreibt Autogramme für die Fans beim Fantag.


Das romantische Hansestädtchen Lüneburg und ihre Serienfamilie sind der im Burgenland geborenen Schauspielerin, zusammen mit ihrem Hund Pinkie, seit sechs Jahren zur zweiten Heimat geworden. Brigtte Antonius gesteht:
Ich fühle mich in dieser schönen Stadt, in meinem kleinen Häuschen mit Garten und besonders im Kreis der 'Rote Rosen'-Crew sehr wohl. Ja, alle sind so etwas wie eine Ersatzfamilie geworden, die mir Geborgenheit gibt.

Auch wenn sie immer, wenn es der Drehplan erlaubt, gern ein paar Tage ausbüxt, um Wiener Kulturhighlights zu genießen oder in ihrer Ferienwohnung im Burgenland auszuspannen.

In ihrer Karriere hat die Wiener Theaterkultur eine große Rolle gespielt. Bühnenengagements führten sie an das Theater in der Josefstadt und das Burgtheater, aber auch an das Schauspielhaus Graz und das Niedersächsische Staatstheater in Hannover. Es folgten viele Film- und Fernsehengagements: Unter der Regie von Starregisseur Steven Spielberg spielte sie im Kinofilm "Kings Cross". Sie übernahm Rollen in Wolfgang Murnbergers "Komm süßer Tod", in Carlo Rolas "Die Patriarchin", in Xaver Schwarzenbergers "Edelweiss" und in Fernsehfilmen vom "Tatort" bis "Klinik unter Palmen".

Brigitte Antonius ist Trägerin des Silbernen Ehrenkreuzes für Verdienste um die Republik Österreich, des Großen Goldenen Ehrenkreuz des Landes Steiermark und der Ehrenmedaille der Landeshauptstadt Graz für künstlerische Verdienste.

http://www.daserste.de/unterhaltung/soap...ird-80-100.html

Bildergalerie: Highlights von Johanna

Brigitte Antonius hat am 27. Januar 2013 ihren 80. Geburtstag gefeiert. Seit der ersten Folge spielt sie Johanna Jansen in der Erfolgstelenovela "Rote Rosen". Einige Highlights von Johanna haben wir in der Bildergalerie zusammengefasst.
http://www.daserste.de/unterhaltung/soap...jansen-106.html

Samstag, 2. Februar 2013

Zuwachs in Lüneburg




Cuco Wallraff steigt bei "Rote Rosen" ein




Der Cast von Rote Rosen wurde für die nun mehr neunte Staffel ziemlich umgekrempelt. Wie gewöhnlich wurden die beiden Hauptakteure ausgetauscht und auch einige andere Figuren haben mittlerweile die Telenovela verlassen. Doch nicht nur Abschiede mussten die Fans verschmerzen, sie durften auch einige neue Darsteller begrüßen.

Nun wird wieder ein Schauspieler den Cast erweitern. Cuco Wallraff steigt bei „Rote Rosen“ als Italiener Lorenzo ein. Der angebliche Cousin von Benita Flickenschild (Barbara Ricci), die ebenfalls erst kürzlich ganz unerwartet in Lüneburg auftauchte, kommt in den Norden und wird die Gegend rund um das Rosen Haus noch einmal gewaltig aufmischen.

Ab Februar wird der 1,72 Meter große Cuco, der bereits in einigen TV-Produktionen wie Eine wie keine oder „Unser Charly“ mitgewirkt hat, in der Serie dabei sein. Wann er erstmals auf den Bildschirmen zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt. Allerdings steht bereits fest, dass er eine durchgehende Rolle in der laufenden Staffel innehat.

Foto: ActionPress/THÜRINGEN PRESS
http://www.promiflash.de/cuco-wallraff-s...n-13020115.html

Freitag, 1. Februar 2013

Guido Broscheit übernimmt ab 12. Februar 2013 in SDL

„Sturm der Liebe": Marlenes Vater kommt - Guido Broscheit übernimmt ab 12. Februar 2013 die Gastrolle des undurchsichtigen Veit Bergmann

Ihr Leben lang hat Marlene Schweitzer (Lucy Scherer) geglaubt, ihr Vater sei als Kriegsreporter in Afghanistan ums Leben gekommen. Das ist zumindest die Version, die ihr ihre Mutter Natascha (Melanie Wiegmann) stets erzählt hat. Als sich Marlene in Folge 1702 (voraussichtlicher Sendetermin: 12. Februar 2013) ein Mann vorstellt und behauptet, ihr Vater zu sein, ist sie dann entsprechend verwirrt ...

Für rund fünf Wochen übernimmt Guido Broscheit in „Sturm der Liebe" die Gastrolle des auf den ersten Blick sehr charismatisch wirkenden, schwerreichen Veit Bergmann.

Veit, der einer sehr vermögenden Familie entstammt, hatte im Alter von 20 Jahren eine Affäre mit der 16-jährigen Natascha, einem jungen Mädchen ohne bedeutenden familiären Hintergrund, das von einer Gesangskarriere träumte. Das Mädchen wurde schwanger. Als Veits Eltern davon erfuhren, machten sie ihm klar, dass eine solche Liaison nicht in Frage käme, wenn er von ihnen nicht enterbt werden wollte. Und so ließ er Natascha und das Baby im Stich. Nun aber, 25 Jahre später, hat Veit, aus dem längst ein gewiefter Konzernchef geworden ist, ein lebensbedrohliches Problem: Eine Hepatitis-C-Infektion hat bei ihm irreparable Leberschäden angerichtet. Die Einzige, die ihm durch eine Leberteiltransplantation helfen könnte, wäre seine Tochter Marlene, die er Zeit seines Lebens ignoriert hat ...

Der 44-jährige Guido Broscheit ist unter anderem bekannt als zwielichtiger Falk Landau aus der Telenovela „Rote Rosen" und der Serie „Klinik am Alex". Broscheit über seine Rolle in „Sturm der Liebe": „Leider habe ich nicht Veits Kontostand, zum Glück aber auch nicht seine gesundheitlichen Probleme."

http://www.bavaria-film.de/index.php?id=...tx_dlasnews_pi1[news]=12200&cHash=0eaf31e8cd13db6b14fb684ec2ac9ea0