Donnerstag, 19. Dezember 2013

SDL - Günter Bubbnik steigt ein

Günter Bubbnik steigt ein

Vg 17.12.2013 (updated 19.12.2013)
"Sturm der Liebe" bekommt für rund drei Wochen Zuwachs - und der "Fürstenhof" damit einen neuen Chefportier: ab Folge 1924 am 06. Februar 2014 wird Günter Bubbnik als "Tobias Blume" zu sehen sein. Der auf den ersten Blick charmante Mann ist in Wahrheit skrupellos und manipulativ. Zudem kennt er bereits jemanden im Hotel. Es handelt sich um "Coco" (Mirjam Heimann), mit der er einst liiert war.
Günter Bubbnik ist für Telenovela-Fans kein Unbekannter. Er spielte von 2007 bis 2008 bei "Wege zum Glück" den "Sebastian Becker". Sogar bei "Sturm der Liebe" stand er schon einmal vor der Kamera. Im Oktober 2011 verkörperte er über vier Folgen hinweg den "David Kupferschmidt".

Samstag, 14. Dezember 2013

Rote Rosen - Kim-Sarah Brandts und Bo Hansen nehmen sich eine Auszeit


Bei Rote Rosen dreht sich gerade alles um die Machenschaften der Sekte Malakon. Mittlerweile wird die umstrittene Organisation sogar zur Gefahr für einige Serien-Charaktere. So musste sich Jule, gespielt von Kim-Sarah Brandts, sogar im Krankenhaus von einer heimtückischen Attacke des Malakon-Oberhaupts erholen. Und wer weiß, endet die Geschichte letztendlich sogar für den ein oder anderen im Serien-Tod?

Man könnte diese Vermutung durchaus anstellen, denn im aktuellen Drehspiegel fehlen gleich zwei Schauspieler: die besagte Kim-Sarah und auch Bo Hansen (30)! Promiflash fragte bei der ARD nach, ob sich die beiden tatsächlich komplett von der Telenovela verabschieden. Die Fans können allerdings aufatmen, denn wie ein Sprecher verriet, steigen Bo und Kim nicht endgültig aus, legen jedoch eine Pause ein: "Es ist tatsächlich so, dass Kim-Sarah Brandts und Bo Hansen in 'Rote Rosen' eine Auszeit nehmen."

Inhaltlich wird dies folgendermaßen umgesetzt: Sönke (Bo Hansen) gibt in Folge 1.673 einen Abschiedsgottesdienst, bevor er ein Favela-Projekt in Brasilien übernimmt. Jule glaubt, mit einer Langzeit-Reportage aus den USA einen Neuanfang beginnen zu können. Doch dann kommt alles anders: Bei seiner Abschiedspredigt springt Jule von ihrem Platz auf und gesteht Sönke vor der ganzen Gemeinde ihre Liebe!

Es wird also sehr romantisch. Doch natürlich warten auch einige Turbulenzen auf das junge Glück. In Folge 1.675 sitzen Jule und Sönke am Flughafen fest, weil ihr Zubringerflug nach Brasilien bestreikt wird. Was dann passiert, wird allerdings noch nicht verraten, denn immerhin sind diese Episoden erst im März 2014 auf den Bildschirmen zu sehen.

http://www.promiflash.de/rote-rosen-aus-...o-13120517.html

Montag, 9. Dezember 2013

Neues von Rote Rosen im Dezember



Der neue Drehspiegel für Dezember verrät, dass das Darsteller-Karussell bei "Rote Rosen" sich wieder dreht. Zum einen fehlen Bo Hansen ("Sönke Mertens") und Kim-Sarah Brandts ("Jule Jansen") darin. Zum anderen tauchen gleich drei neue Darsteller auf. Es handelt sich um Fritz von Friedl, Ragna Pitoll und Heinrich Rolfing. Über die Rollen der 3 Neuankömmlinge ist bisher nichts bekannt. Heinrich war im Jahr 2011 bereits als Nebenrolle "Jan Diek", Liebhaber von "Merle" (Anja Franke), in der Serie zu sehen.

Dienstag, 1. Oktober 2013

Der neue Hauptdarsteller Ole in Rote Rosen

 Ole bei Rote Rosen
Ole Hedelund ( Patrik Fichte ) Beruf / Jobs: Radsport-Unternehmer

Wohnung: -

Verwandte:
Lotte (Tochter)

Beziehungen: Tine Hedelund (Ehe)
Merle Vanlohen (One-Night-Stand)
Lisa

Biografie:
Ole hat sich als erfolgreicher Unternehmer einen Namen gemacht. Er betreibt eine exquisite Radsport-Manufaktur in Lüneburg. Privat hat er eine Scheidung überstehen müssen, denn nach einem Ausrutscher hat seine Ehefrau Tine ihn verlassen. Ausgerechnet mit Tines damaliger besten Freundin Merle hatte er sie betrogen.

kommt am 02.10.13

Donnerstag, 5. September 2013

«Rote Rosen» denkt an neue Erzählformen


Produzent Emmo Lempert erdenkt sich gerade Storys für 600 weitere Geschichten – und macht nebenbei für Das Erste auch eine neue «Heiter bis tödlich»-Serie, wie er verrät.

*Nach 163 von insgesamt 200 Folgen
Produzent Emmo Lempert, der mit der Studio Hamburg Serienwerft unter anderem «Rote Rosen» herstellt, hat derzeit eine vergleichsweise komfortable Lage. Nur wenige Daily-Produzenten können von sich sagen, dass sie gleich über drei weitere Jahre im Voraus planen können. Anders als bisher hat die ARD dem 14.10-Uhr-Format diesmal reichlich Vertrauensvorschuss gegeben und die Daily gleich um nochmal 400 Folgen verlängert – und das, obwohl man schon bis Folge 1800 geplant hatte. Die seit Serienstart stetig steigenden Zuschauerzahlen rechtfertigen dies Vertrauen. Heißt konkret: Bis 2016 bleiben die Geschichten im ARD-Programm. „Wir überraschen unsere Zuschauer ja ohnehin schon immer mit neuen Erzählbögen und –formen“, sagt Lempert im Gespräch mit Quotenmeter. Die Tatsache, dass man nun gleich 600 Folgen planen könne, beschere nun neue Möglichkeiten in der Planung. „Wir können die Hauptgeschichten nun dramaturgisch kürzer oder länger erzählen, wie es für den Spannungsbogen am besten passt“, schmunzelt er ohne sich zu tief in die Karten blicken zu lassen.

„Bei der Planung jedenfalls denken wir schon heute an alle 600 Folgen, die kommen werden“, versichert er. Jüngst hat Lempert zunächst einmal die zehnte Staffel vorbereitet und dafür unter anderem Schauspieler wie Maike Bollow oder Patrik Fichte gewonnen. „Die Darsteller wissen, dass sie bei uns Kollegen auf Augenhöhe begegnen.“ Starke Charaktere waren Lempert schon immer ein Anliegen – in der achten Staffel übernahm zum Beispiel Elisabeth Lanz, die mit «Tierärztin Dr. Mertens» Primetime-Erfolge feiert, die Hauptrolle in dem Format. Auch Daniela Wutte, die in der laufenden Produktions-Staffel dabei ist, kommt aus einem Primetime-Format: Sie hatte bei «Alarm für Cobra 11» eine durchgehende Rolle.

Inhaltlich will Lempert nicht allzu viel verraten – ein Versprechen, dass sich das Liebespaar am Ende wirklich kriegen wird, will er nicht geben. „Das war zwar bisher so, aber es könnte auch sein, dass es in Staffel zehn oder elf mal kein Happy End gibt.“ Der TV-Macher sieht «Rote Rosen» inzwischen übrigens auch nicht mehr als klassische Telenovela und will sie auch nicht unbedingt dem Begriff „Daily“ unterordnen – er spricht eher von einer täglichen „Familienserie“. Und wie es sich für eine echte Familienserie gehört wird ab Oktober auch ein heftiges Thema aufgegriffen, das die gesamte Familie in den Bann schlägt: Die Tochter der Hauptfigur ist in die Fänge einer Sekte geraten und Tine (Maike Bollow) muss gemeinsam mit ihrem Ex-Mann versuchen, sie zu befreien.

Montag, 19. August 2013

Das neue Traumpaar zu Rote Rosen steht fest

Am heutigen Montag, den 19. August, haben in Lüneburg und Umgebung die Dreharbeiten zur 10. Staffel von "Rote Rosen" begonnen. Ab Ende Oktober werden somit zwei neue Protagonisten im Mittelpunkt der Erfolgsserie stehen. Hierbei handelt es sich um Maike Bollow als "Tine Hedelund" und Patrik Fichte als "Ole". Die Beiden spielen ein Ex-Ehepaar, das nun wieder in gemeinsamer Mission unterwegs ist: sie wollen ihre Tochter "Lotte" (Anna Willecke) aus der Abhängigkeit einer Sekte befreien. Dabei entwickeln "Ole" und "Tine" wieder Gefühle füreinander, was bei den aktuellen Partnern der beiden, nämlich "Malte" (Marcus Bluhm) und "Lisa" (Daniela Wutte), die Eifersucht weckt.
Patrick Bach wird als Sektenführer "Uli Klein" in einer Episodenrolle zu sehen sein. Weitere neue Rollen spielen Alexander Becht, Peggy Lukac und Klaus Mikoleit. Zudem wird Maria Fuchs als "Carla Saravakos" zurückkehren.
Vom Kinderstar zum Schurken: Schauspieler Patrick Bach („Nicht von schlechten Eltern“) wird in der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ bald den Bösewicht geben. In der zehnten Staffel der Soap wird der 45-Jährige einen Sektenführer spielen, wie die ARD am Montag mitteilte.
Patrick Bach war in den 80er Jahren als Mädchenschwarm mit den ZDF-Weihnachtsserien „Silas“ und „Anna“ berühmt geworden.
Rote Rosen: Maike Bollow spielt die sympathische Tine und ihr Schauspielkollege Patrik Fichte wird als Ole zu sehen sein.
"Rote Rosen": Maike Bollow spielt die sympathische Tine und ihr Schauspielkollege Patrik Fichte wird als Ole zu sehen sein.
Foto: dpa
Neue „Rote Rosen“-Hauptdarstellerin wird Maike Bollow. Ab Folge 1601 löst die 49-Jährige ihre Vorgängerin Sandra Speichert (42) ab.
Alle 200 Folgen steht eine neue Schauspielerin im Mittelpunkt der Nachmittagsserie, die in der romantischen Altstadt von Lüneburg spielt. Im vergangenen Jahr war Bollow im Kinofilm „Heute bin ich blond“ zu sehen und spielte auch schon in „Notruf Hafenkante“, „Tatort“, „Küstenwache“ und beim „Landarzt“.
Die neue männliche Hauptrolle übernimmt der 47-jährige Patrik Fichte, der auch schon in der ARD-Vorabendserie „Verbotene Liebe“ dabei war.

http://www.express.de/promi-show/telenovela--rote-rosen--teenie-schwarm-patrick-bach-wird-zum-tv-boesewicht,2186,24051064.html

Donnerstag, 25. Juli 2013

Sturm der Liebe > ARD News




Es ist bereits ihre vierte Rückkehr: Nicola Tiggeler steht seit dem 15. Juli erneut für "Sturm der Liebe" vor der Kamera. Dies teilte die Schauspielerin auf einer ihrer Webseiten mit. Sie spielt wieder die intrigante "Barbara von Heidenberg" und wird voraussichtlich im September ihren ersten Auftritt haben.

 

 


Neben "Veit Bergmann" wird noch eine weitere Gastrolle zu "Sturm der Liebe" zurück kommen. Es handelt sich um "Curd Heinemann", den Vater von "Nils" (Florian Stadler). Wie auch schon bei den Gastauftritten in den Jahren 2010 und 2011 wird "Curd" von Holger Gotha gespielt. "Curd" sitzt eigentlich noch im Gefängnis, hat aber nun die Chance auf vorzeitige Entlassung, wenn er einen Job und einen festen Wohnort nachweisen kann. Aus diesem Grund sucht "Curd" auf ein Neues den Kontakt zu seinem Sohn, doch "Nils" ist nicht bereit, ihm zu helfen. Wie lange Holger Gotha zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt. Seinen ersten Auftritt hat er in Folge 1824 am 30. August.

Anlässlich der Hochzeit von "Marlene" (Lucy Scherer) und "Konstantin" (Moritz Tittel) kehrt Guido Broscheit als Gast in die Serie zurück. Ab Folge 1809, welche am 26. Juli ausgestrahlt wird, ist er wieder als "Veit Bergmann" zu sehen. Bereits im Februar diesen Jahres hatte er für fast zwei Monate diese Rolle übernommen. Für mindestens fünf Folgen wird Guido Broscheit zu sehen sein, bevor "Veit" nach Florenz geht, um dort seine neue Kollektion zu entwerfen. Tochter "Marlene" wird ihm dabei helfen und in Folge 1814 am 02. August das letzte Mal zu sehen sein, genau wie "Konstantin", der sie nach Italien begleiten wird.

Donnerstag, 18. Juli 2013

"Rote Rosen" bleiben in Lüneburg

"Rote Rosen" bleiben in Lüneburg

von Karsten Schulz


Sandra Speichert als Vera Christiansen und Timothy Peach als Jan
Lüneburg und die "Roten Rosen": für viele eine "perfekte Symbiose". (Archiv) © ARD/Thorsten Jander


Vor fast sieben Jahren waren es Nick Bergmann und Petra Jansen, die Tag für Tag mehr als eine Million Zuschauer an den Fernseher lockten. Aktuell sind Jan Mertens und Vera Christiansen die Protagonisten in der ARD Telenovela "Rote Rosen". Inzwischen wurden 1.523 Folgen der Serie produziert und zwar in Lüneburg. Fast hätte die Serie ihre Produktionshalle am Rande der Stadt verloren, weil ein Unternehmer dort expandieren wollte. Doch jetzt gibt es weitere Geschichten rund um Lüneburg. "Das ist eine gute Nachricht für uns", sagte Oberbürgermeister Ulrich Mägde (SPD).

Vertrag am Freitag unterzeichnet

Am Freitag stießen Mädge, "Rote Rosen"-Produzent Stefan Lempert und der Unternehmer Stefan Deerberg sogar mit Sekt an: Das Mode-Unternehmen Deerberg, das die Halle im Industriegebiet Hafen eigentlich für die eigene Expansion gemietet hatte, wird diese stattdessen an die "Roten Rosen" weiter vermieten und für sich andere Aus- und Umbau-Reserven auf dem Grundstück nutzen. Erst am Freitagmorgen hatten die Beteiligten ihre Unterschriften unter einen entsprechenden Vertrag gesetzt. "Ich bin froh, dass wir eine Lösung gefunden haben, mit der wir beide Unternehmen halten können", sagte Mägde. Sowohl die Produktion der "Roten Rosen" mit all ihren Werbe-Effekten als auch das Unternehmen Deerberg mit 400 Mitarbeitern seien wichtig für die Wirtschaftskraft und die Arbeitsplatz-Situation in Stadt und Region.

Täglich anderthalb Millionen Zuschauer


Froh über die Einigung: Emmo Lempert (v. l. n. r.), Produzent der Telenovela "Rote Rosen", Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge (SPD) und der Unternehmer Stefan Deerberg im Lüneburger Rathaus. © NDR Fotograf: Karsten Schulz


Für die Expansionspläne des Mode-Unternehmens will sich Mädge im niedersächsischen Wirtschaftsministerium um Förderung bemühen. "Rote Rosen"-Produzent Lempert zeigte sich erleichtert: "Mir fällt natürlich ein Stein vom Herzen", sagte er. Nun könne es ohne Reibungsverluste im gewohnten kreativen Umfeld weitergehen. Täglich lockt die vom NDR produzierte Serie etwa anderthalb Millionen Zuschauer vor den Bildschirm.

http://www.ndr.de/regional/niedersachsen...erosen2487.html

Sonntag, 16. Juni 2013

Rote Rosen"-Fantag

News

"Rote Rosen"-Fantag 2013 am 28. Juli


Der Termin des diesjährigen Fantags für die "Rote Rosen"-Zuschauer steht nun fest: am 28. Juli ist es wieder soweit. Auf dem Lüneburger Studio-Gelände wird es ein buntes Unterhaltungsprogramm und ein persönliches Get Together geben. Zudem kann man an diesem Tag die verschiedenen Studio-Sets besichtigen. Das komplette Programm wird noch bekannt gegeben. Es wird wohl der letzte Fantag in diesen Studios sein, denn im Mai 2014 muss die "Rote Rosen"-Produktion umziehen.

Freitag, 14. Juni 2013

Neue Hauptfigur der Telenovela SDL

 
 
 
Marlene (Lucy Scherer) und Konstantin (Moritz Tittel) heiraten, Pauline (Liza Tzschirner) und Leonard (Christian Feist) lernen sich erst noch kennen
Bild: ARD/Ann Paur/Ralf Wilschewski
Der Hochzeitstermin steht fest: In Folge 1809, die voraussichtlich am 26. Juli ausgestrahlt wird, gibt sich das aktuelle "Sturm der Liebe"-Traumpaar das Ja-Wort. Neue Hauptfigur der Telenovela wird danach die Konditorin Pauline Jentzsch (Liza Tzschirner). Der Mann ihrer Träume ist auch bereits in Sicht.
Doch zunächst einmal muss noch die Hochzeit von Schmuckdesignerin Marlene Schweitzer (Lucy Scherer) und Barkeeper Konstantin Riedmüller (Moritz Tittel) abgewickelt werden. Bevor am Starnberger See geheiratet wird, kommt es noch zu einem Eklat, denn Michael (Erich Altenkopf) will die Zeremonie verhindern. Ausgerechnet Natascha (Melanie Wiegmann) wird sich jedoch als Retterin in der Not erweisen.
Einige Tage verbringen Marlene und Konstantin nach der Hochzeit noch im Fürstenhof, bevor sie fünf Folgen später nach Florenz abreisen. In Italien wird Marlene künftig in einem der Designbüros ihres Vaters Veit mitarbeiten.
Ab August rückt dann mit Beginn der neunten "Sturm der Liebe"-Staffel Pauline Jentzsch in den Mittelpunkt des Geschehens. Was die verträumte Konditorin noch nicht ahnt: Im Fürstenhof wird sie auf den charmanten neuen Geschäftsführer Leonard Stahl (Christian Feist) treffen. Von Liebe auf den ersten Blick kann allerdings keine Rede sein.
13.06.2013, 16.14 Uhr - Michael Brandes/wunschliste.de

Donnerstag, 16. Mai 2013

Simone Ritscher steigt aus

Simone Ritscher steigt aus

  08.05.2013
Simone Ritscher mimte fast zwei Jahre lang die intrigante "Doris van Norden" in "Sturm der Liebe". Nun steigt die Schauspielerin aus der Serie aus. Die neuste Vorschau deutet es an, zudem fehlt Simone Ritscher im Drehspiegel für Mai. Wann "Doris" ihren letzten Auftritt hat, ist bislang noch unbekannt

Sonntag, 28. April 2013

Christin Balogh neu bei SDL


Der "Fürstenhof" bekommt ein neues sympathisches Zimmermädchen. In Folge 1763, die voraussichtlich am 23. Mai ausgestrahlt wird, taucht Christin Balogh als Landei "Tina Kessler" auf. "Tina" mag ihren neuen Job, denn sie liebt Ordnung und Sauberkeit. Doch um in der Nähe des Hotels eine Wohnung zu finden, braucht sie die Hilfe von "Goran" (Saša Kekez).




Bild ARD


Beim "Sturm der Liebe"-Fantag am 27. April wurden den Fans exklusiv die neuen Schauspieler vorgestellt. Dabei wurde verraten, dass Nadine Warmuth einsteigen wird. Serienfans dürfte sie vor allem aus "Hinter Gittern" und "Alisa - Folge deinem Herzen" bekannt sein. Welche Rolle sie übernehmen wird, ist bislang unklar.

Freitag, 26. April 2013

Neues Gesicht bei ARD-Telenovela "Rote Rosen"

Anika Lehmann spielt Merles Halbschwester Rieke
Anika Lehmann


Bild: ARD/Nicole Manthey
Mitte Juni stößt ein neues Gesicht zur ARD-Telenovela "Rote Rosen" hinzu. Anika Lehmann spielt die Rolle von Merle Vanlohens Halbschwester Rieke. Diese ist eine Weltenbummlerin und kommt von London nach Lüneburg, da ihr dort ein Ferienhaus vererbt wurde.
Erstmals ist Anika Lehmann als Rieke in Folge 1515 der "Roten Rosen" zu sehen, die nach aktueller Planung am 18. Juni im Ersten ausgestrahlt wird. Die Jetsetterin Rieke kennt die angesagte Szene in Paris, Rom, Madrid und London. Sie kocht in den feinsten Küchen und mixt in den coolsten Bars Europas. Als sie in einem Londoner In-Club arbeitet, erfährt sie, dass eine Cousine ihres Vaters gestorben sei, die ihr zusammen mit ihrer unbekannten Halbschwester Merle (Anja Franke) ein Ferienhaus an der Müritz vererbt hat. Rieke fährt infolgedessen nach Lüneburg, um Merle kennenzulernen.
Nach ihrem Studium in Essen spielte Anika Lehmann erfolgreich auf Deutschlands Theaterbühnen, unter anderem an der Seite von Gustav-Peter Wöhler in "Anatevka". Im Fernsehen war die Schauspielerin bereits in den Serien"Einsatz in Hamburg", "Alles was zählt", "Morden im Norden", "Notruf Hafenkante" und im Fernsehfilm "Ein weites Herz" zu sehen. Genau wie ihre "Rote Rosen"-Figur Rieke reist Anika Lehmann gerne durch die ganze Welt.
24.04.2013 - Glenn Riedmeier/wunschliste.de

Samstag, 13. April 2013

* Rote Rosen * Am 28. Mai feiern wir die 1500. Folge!



Glamouröses Gipfeltreffen zum Jubiläum

Fünf Hauptdarstellerinnen blicken auf 1500 Folgen "Rote Rosen"

Angela Roy, Isabel Varell, Saskia Valencia, Sabine Vitua und Sandra Speichert (Bild: ARD/ Thorsten Jander) 
 Ausgelassene Stimmung beim Jubiläumsshooting in Lüneburg: Die fünf Heldinnen freuen sich auch über dieses besondere Treffen. ]
Star-Alarm in Lüneburg: Mit Angela Roy, Isabel Varell, Saskia Valencia, Sabine Vitua und der aktuellen Heldin der beliebten ARD-Telenovela "Rote Rosen", Sandra Speichert, kamen gleich fünf Hauptdarstellerinnen der bisherigen Staffeln am Drehort zusammen. Aus Anlass eines besonderen Jubiläums ließen sie sich erstmals gemeinsam bei einem Shooting in glamourösen Kleidern fotografieren: Voraussichtlich am 28. Mai 2013 ist die 1500. Folge der Serie im Ersten zu sehen.

Freitag, 5. April 2013

Neues von SDL

Drei Ausstiege bei "Sturm der Liebe"


Im neuen Drehspiegel fehlen Jan van Weyde (alias "Xaver Steindle"), Mareike Lindenmeyer (alias "Kira König") und Michele Oliveri (alias "Julius König"). Die aktuelle Vorschau lässt vermuten, dass "Xaver" und "Kira" gemeinsam nach Berlin gehen werden.






Bild ARD

 Neu  fünf neue Namen . Christin Balogh, Liza Tzschirner, Christian Feist (u.a. "Knut", Eine wie Keine), Dietrich Adam (u.a. "Guido Voss", die Anrheiner) und Mirjam Heimann (u.a. "Lindi Kurowski", Eine wie Keine) steigen neu bei "Sturm der Liebe" ein.

Freitag, 22. März 2013

Saša Kekez neu bei "Sturm der Liebe"

Ivanka Brekalo und Martin Gruber kehren für Gastauftritt zurück
Saša Kekez
Bild: ARD/Ann Paur

ARD: Saša Kekez wird Teil des "Sturm der Liebe"-Hauptcasts

Alles neu macht der Mai: Zuschauer des ARD-Dauerbrenners "Sturm der Liebe" dürfen sich auf ein neues Gesicht freuen. Saša Kekez verstärkt voraussichtlich ab 10. Mai in Folge 1755 den Hauptcast und wird den mehr oder weniger berühmten Schauspieler Goran Kalkbrenner verkörpern. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit zwei ehemaligen Hauptdarstellern der Telenovela. Ivanka Brekalo und Martin Gruber schauen für einen Gastauftritt vorbei.
Goran Kalkbrenner quartiert sich als angeblich sehr bekannter Darsteller bei Hildegard (Antje Hagen) und Alfons Sonnbichler (Sepp Schauer) ein. Doch in Wirklichkeit übernahm er lediglich eine Komparsenrolle und träumt davon, ein großer Filmstar und Frauenschwarm zu sein. Das Schlitzohr ist ein alter Bekannter von Nils (Florian Stadler) und in einem Münchner Problembezirk aufgewachsen.
Serienfans kennen den 30-jährigen Saša Kekez bereits aus seinen Rollen in "Herzflimmern", "Ahornallee" und der Nickelodeon-Produktion "Das Haus Anubis". Er wuchs in Troisdorf, Nordrhein-Westfalen, als Sohn jugoslawischer Einwanderer auf und absolvierte seine Schauspielausbildung an der Schule des Theaters 'Der Keller' in Köln.
Neben Kekez sind Emma Strobl (Ivanka Brekalo) und Felix Saalfeld (Martin Gruber) nach aktueller Planung ab 7. Mai wieder bei "Sturm der Liebe" zu sehen. Anlässlich einer Dirndl-Modenschau kehrt Emma in Folge 1753 für drei Tage zum Fürstenhof zurück, ihr Geliebter Felix stößt einen Tag später hinzu.

Samstag, 9. März 2013

Neues von SDL

Martin und Ivanka kehren für kurze Zeit zurück

Vg 08.03.2013
Ivanka Brekalo und Martin Gruber, die das "Sturm der Liebe"-Traumpaar der 4. Staffel verkörperten, kehren für kurze Zeit in die Serie zurück. So verriet es Ivanka jetzt der "WAZ". Als "Emma" kommt sie gemeinsam mit Ehemann "Felix Saalfeld" (Martin Gruber) aus Kanada zu Besuch an den "Fürstenhof". Bereits im Frühjahr 2010 hatten Ivanka und Martin ein kurzes Gastspiel. Wann die Beiden wieder zu sehen sein werden, ist noch nicht bekannt.





Erneuter Gastauftritt von Annabelle Leip und Golo Euler

Vg 08.03.2013
Nachdem Annabelle Leip und Golo Euler bereits im Sommer vergangenen Jahres für kurze Zeit zu "Sturm der Liebe" zurückgekehrt waren, haben beide jetzt einen erneuten Gastauftritt in der Daily. Ab Folge 1743, welche voraussichtlich am 19. April ausgestrahlt wird, sind sie wieder als "Marie" und "Hendrik Bruckner" zu sehen. Sie wollen das Haus der "Sonnbichlers" retten, das zur Zwangsversteigerung ausgeschrieben ist.

Freitag, 22. Februar 2013

Rote Rosen - Brigitte Antonius wurde 80 Jahre




Bild: ARD/ Thorsten Jander
Brigitte Antonius spielt Johanna Hansen.


Brigitte Antonius, die "Grande Dame" der täglichen Serie, feierte am Sonntag, 27. Januar 2013, ihren 80. Geburtstag. Als ebenso charmante wie lebenskluge und durchsetzungsstarke Johanna Jansen in der ARD-Telenovela „Rote Rosen" ist sie als Familien-Oberhaupt im Rosenhaus seit der ersten Folge (ausgestrahlt am 6. November 2006) mit dabei.

Bild: ARD/Thorsten Jander
Brigitte Antonius als Johanna mit Rolf Zacher als Harry.


Stadtratswitwe, Interims-Äbtissin, Hansetags-Promoterin, Entführungsopfer, Aussteigerin an der Seite ihrer späten Liebe Harry (Rolf Zacher) – das Serienleben von Brigitte Antonius ist auch nach 1426 Folgen jeden Tag eine Wundertüte voller Überraschungen, die sie mit liebenswürdiger Grandezza meistert. Die Fernsehzuschauer lieben sie dafür, ihre Autogrammstunde auf dem jährlich stattfindenden "Rote Rosen-Fan-Tag" sprengt jeden Zeitplan.

Bild: H. J. Boldt
Brigitte Antonius schreibt Autogramme für die Fans beim Fantag.


Das romantische Hansestädtchen Lüneburg und ihre Serienfamilie sind der im Burgenland geborenen Schauspielerin, zusammen mit ihrem Hund Pinkie, seit sechs Jahren zur zweiten Heimat geworden. Brigtte Antonius gesteht:
Ich fühle mich in dieser schönen Stadt, in meinem kleinen Häuschen mit Garten und besonders im Kreis der 'Rote Rosen'-Crew sehr wohl. Ja, alle sind so etwas wie eine Ersatzfamilie geworden, die mir Geborgenheit gibt.

Auch wenn sie immer, wenn es der Drehplan erlaubt, gern ein paar Tage ausbüxt, um Wiener Kulturhighlights zu genießen oder in ihrer Ferienwohnung im Burgenland auszuspannen.

In ihrer Karriere hat die Wiener Theaterkultur eine große Rolle gespielt. Bühnenengagements führten sie an das Theater in der Josefstadt und das Burgtheater, aber auch an das Schauspielhaus Graz und das Niedersächsische Staatstheater in Hannover. Es folgten viele Film- und Fernsehengagements: Unter der Regie von Starregisseur Steven Spielberg spielte sie im Kinofilm "Kings Cross". Sie übernahm Rollen in Wolfgang Murnbergers "Komm süßer Tod", in Carlo Rolas "Die Patriarchin", in Xaver Schwarzenbergers "Edelweiss" und in Fernsehfilmen vom "Tatort" bis "Klinik unter Palmen".

Brigitte Antonius ist Trägerin des Silbernen Ehrenkreuzes für Verdienste um die Republik Österreich, des Großen Goldenen Ehrenkreuz des Landes Steiermark und der Ehrenmedaille der Landeshauptstadt Graz für künstlerische Verdienste.

http://www.daserste.de/unterhaltung/soap...ird-80-100.html

Bildergalerie: Highlights von Johanna

Brigitte Antonius hat am 27. Januar 2013 ihren 80. Geburtstag gefeiert. Seit der ersten Folge spielt sie Johanna Jansen in der Erfolgstelenovela "Rote Rosen". Einige Highlights von Johanna haben wir in der Bildergalerie zusammengefasst.
http://www.daserste.de/unterhaltung/soap...jansen-106.html

Samstag, 2. Februar 2013

Zuwachs in Lüneburg




Cuco Wallraff steigt bei "Rote Rosen" ein




Der Cast von Rote Rosen wurde für die nun mehr neunte Staffel ziemlich umgekrempelt. Wie gewöhnlich wurden die beiden Hauptakteure ausgetauscht und auch einige andere Figuren haben mittlerweile die Telenovela verlassen. Doch nicht nur Abschiede mussten die Fans verschmerzen, sie durften auch einige neue Darsteller begrüßen.

Nun wird wieder ein Schauspieler den Cast erweitern. Cuco Wallraff steigt bei „Rote Rosen“ als Italiener Lorenzo ein. Der angebliche Cousin von Benita Flickenschild (Barbara Ricci), die ebenfalls erst kürzlich ganz unerwartet in Lüneburg auftauchte, kommt in den Norden und wird die Gegend rund um das Rosen Haus noch einmal gewaltig aufmischen.

Ab Februar wird der 1,72 Meter große Cuco, der bereits in einigen TV-Produktionen wie Eine wie keine oder „Unser Charly“ mitgewirkt hat, in der Serie dabei sein. Wann er erstmals auf den Bildschirmen zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt. Allerdings steht bereits fest, dass er eine durchgehende Rolle in der laufenden Staffel innehat.

Foto: ActionPress/THÜRINGEN PRESS
http://www.promiflash.de/cuco-wallraff-s...n-13020115.html

Freitag, 1. Februar 2013

Guido Broscheit übernimmt ab 12. Februar 2013 in SDL

„Sturm der Liebe": Marlenes Vater kommt - Guido Broscheit übernimmt ab 12. Februar 2013 die Gastrolle des undurchsichtigen Veit Bergmann

Ihr Leben lang hat Marlene Schweitzer (Lucy Scherer) geglaubt, ihr Vater sei als Kriegsreporter in Afghanistan ums Leben gekommen. Das ist zumindest die Version, die ihr ihre Mutter Natascha (Melanie Wiegmann) stets erzählt hat. Als sich Marlene in Folge 1702 (voraussichtlicher Sendetermin: 12. Februar 2013) ein Mann vorstellt und behauptet, ihr Vater zu sein, ist sie dann entsprechend verwirrt ...

Für rund fünf Wochen übernimmt Guido Broscheit in „Sturm der Liebe" die Gastrolle des auf den ersten Blick sehr charismatisch wirkenden, schwerreichen Veit Bergmann.

Veit, der einer sehr vermögenden Familie entstammt, hatte im Alter von 20 Jahren eine Affäre mit der 16-jährigen Natascha, einem jungen Mädchen ohne bedeutenden familiären Hintergrund, das von einer Gesangskarriere träumte. Das Mädchen wurde schwanger. Als Veits Eltern davon erfuhren, machten sie ihm klar, dass eine solche Liaison nicht in Frage käme, wenn er von ihnen nicht enterbt werden wollte. Und so ließ er Natascha und das Baby im Stich. Nun aber, 25 Jahre später, hat Veit, aus dem längst ein gewiefter Konzernchef geworden ist, ein lebensbedrohliches Problem: Eine Hepatitis-C-Infektion hat bei ihm irreparable Leberschäden angerichtet. Die Einzige, die ihm durch eine Leberteiltransplantation helfen könnte, wäre seine Tochter Marlene, die er Zeit seines Lebens ignoriert hat ...

Der 44-jährige Guido Broscheit ist unter anderem bekannt als zwielichtiger Falk Landau aus der Telenovela „Rote Rosen" und der Serie „Klinik am Alex". Broscheit über seine Rolle in „Sturm der Liebe": „Leider habe ich nicht Veits Kontostand, zum Glück aber auch nicht seine gesundheitlichen Probleme."

http://www.bavaria-film.de/index.php?id=...tx_dlasnews_pi1[news]=12200&cHash=0eaf31e8cd13db6b14fb684ec2ac9ea0