Donnerstag, 17. November 2011

"Rote Rosen": Elisabeth Lanz übernimmt Hauptrolle



Achtes Kapitel beginnt im Februar 2012


Mitte Februar 2012 schlägt die ARD-Telenovela "Rote Rosen" ihr achtes Kapitel auf. In den 200 neuen Folgen, beginnend mit Episode 1201, rückt dann eine neue Hauptprotagonistin in den Mittelpunkt des Geschehens. Elisabeth Lanz spielt Susann, die seit langem aus den Augen verlorene Nichte von Johanna Jansen (Brigitte Antonius).

Beschrieben wird die 47-jährige Susann, die selbstverständlich eine bewegende Lebensgeschichte mit in die Telenovela bringt, als optimistische Frau mit großem Kämpferherz. Ohne Familie in einem Kinderheim aufgewachsen, ist sie von der erfolglosen Suche nach familiärer Geborgenheit geprägt. Erst durch die Ehe mit dem deutlich älteren Frankfurter Baulöwen Roman (Johannes Terne) und ihren inzwischen erwachsenen Kindern Lars (Peter Foyse) und Fenja (Carola Schnell) sowie Stieftochter Bente (Nela Schmitz) kommt sie ihrem Traum von einer glücklichen Familie sehr nahe. Doch hat sie das Gefühl, in einem goldenen Käfig zu sitzen, denn Roman bezahlt und bestimmt alles.

Der Grund für ihre Rückkehr nach Lüneburg ist eine lebensgefährliche Erkrankung von Johanna, die an der seltenen Aplastischen Anämie leidet. Die 'Grand Dame' benötigt dringend eine Stammzellenspende. Nachdem Susann zur Lebensretterin wird, eröffnet sich für sie in Lüneburg das Tor in ein selbstbestimmtes Leben, inklusive einer leidenschaftlichen Liebe zu Romans zerstrittenem jüngeren Bruder Clemens (Falk Willy Wild) und einer echten Frauen-Freundschaft zur Gärtnerin Merle (Anja Franke).

Bekannt ist Elisabeth Lanz vor allem als "Tierärztin Dr. Mertens". In der ARD-Dienstagsserie spielt sie die Hauptrolle. Weitere Serienrollen hatte sie unter anderem in "Samt und Seide" und "Klinik unter Palmen".

Bild: ARD/André Kowalski
http://www.wunschliste.de/tvnews/13694

Samstag, 12. November 2011

«Anna und die Liebe» mit schwächster Quote aller Zeiten

«Anna und die Liebe» mit schwächster Quote aller Zeiten

Redakteur: Manuel Weis
Die Soap, in der Manuel Cortez und Maria Wedig inzwischen die Hauptrollen übernommen haben, hat massive Probleme.

Die Verantwortlichen von Producers at work stehen vor einem großen Problem: Nachdem Sat.1 im Sommer bereits die Daily «Hand aufs Herz» beendet hat, bekam die Daily «Anna und die Liebe» trotz deutlich schwächer gelaufener dritter Staffel eine weitere Runde spendiert. Bis Herbst 2012 soll in Potsdam weiter produziert werden. Zur Zeit läuft es für die Serie aber so schlecht wie nie zuvor. Zweistellige Marktanteile bei den Umworbenen sind in weitere Ferne gerückt – normalerweise holt das Format rund acht Prozent Marktanteil – und somit zu wenig. Die Hauptrollen haben mittlerweile übrigens Maria Wedig (bekannt aus «Alles was zählt») und Manuel Cortez (bekannt aus «Verliebt in Berlin») übernommen.

Beim Publikum kommen die Figuren und Geschichten aber nicht gut an. Am Freitag holte die Soap ab 18.30 Uhr nur 6,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Nie zuvor wurde ein schwächerer Wert gemessen. Der bisherige Negativrekord datiert auf den 13. Juli 2011, als die Serie nur genau sieben Prozent erreichte. Das Format holte insgesamt schwache 1,54 Millionen Zuschauer. Guter Rat ist sicherlich teuer. Vermutlich wird nur ein größerer inhaltlicher Umbau helfen – Fans fordern vermehrt das Ende der Geschichten innerhalb des Modelabels.

Nicht nur «Anna» tat sich schwer, auch das «Sat.1 Magazin» überzeugte um 18.00 Uhr mit nur 7,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen nicht. Besser lief es dann erst für eine Doppelfolge der Ermittler-Sendung «K 11», die auf 9,4 und 9,9 Prozent Marktanteil des jungen Publikums kam.
http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=53179&p3=

Mittwoch, 9. November 2011

Happy End bei den «Roten Rosen»

Foto ARD


Lüneburg (dpa/lni) - Das Happy End für die beiden Hauptdarsteller der ARD-Telenovela «Rote Rosen» ist am Dienstag in Lüneburg gedreht worden. Laut Drehbuch starteten Saskia Valencia als Katja und Thorsten Nindel als Philipp frisch getraut von dem kleinen Flughafen der alten Salzstadt in die Flitterwochen.
Die Zuschauer der Serie müssen sich noch bis zum 7. Februar gedulden, erst dann wird das Ende der siebten Staffel über die Bildschirme flimmern.
Nach jeweils 200 Folgen wechselt die Hauptdarstellerin der vor fünf Jahren gestarteten Erfolgsserie, die erstmals eine Frau über 40 in den Mittelpunkt einer Telenovela stellte.
Die Nachfolgerin von Saskia Valencia soll am 5. Dezember bekanntgegeben werden, teilte die Produktionsfirma mit.

http://www.bild.de/regional/hannover/han...94444.bild.html

Dienstag, 8. November 2011

Von der Loipe ins Fernsehstudio



Magdalena Neuner spielt in vier Folgen ihrer Lieblingsserie mit


Bild: ARD/Ann Paur
Magdalena Neuner checkt im "Fürstenhof" ein.


Ungewohntes Terrain betrat die mehrfache Biathlon-Olympiasiegerin Magdalena Neuner (24) am 2. November 2011: Sie durfte einen Tag am Set ihrer Lieblingsserie "Sturm der Liebe" verbringen und spielte in sechs Szenen sich selbst. Die vier Folgen 1446 bis 1449 werden voraussichtlich ab 2. Januar 2012 zu sehen sein.

Bild: ARD/Ann Paur
Die Biathlon-Olympiasiegerin wurde von allen herzlich empfangen.


Magdalena Neuner staunte nicht schlecht, als ihre Teamkollegin Nadine Horchler den Schneeball ins Rollen brachte und ihrer Freundin heimlich eine Rolle in "Sturm der Liebe" verschaffte. Am Set mit Alfons, Hildegard und Co.? Ein Traum! Die Autoren fackelten nicht lange und bauten die Gold-Biathletin gekonnt ins Drehbuch ein: Magdalena Neuner checkt für ein paar Tage im Fünf-Sterne-Hotel "Fürstenhof" ein, um sich zu entspannen und mental auf die Saison vorzubereiten. Die Fürstenhofler freuen sich über den prominenten Gast, nur einer nimmt den Mund etwas zu voll: Fitnesstrainer Nils Heinemann (Florian Stadler) behauptet, dass er die Athletin in einem Wettlauf schlagen kann. Wenn er sich da mal nicht überschätzt ...

Bild: ARD/Ann Paur
Sie spielt in vier Folgen sich selbst.


"Die Nacht vor dem Dreh konnte ich vor Aufregung nur schlecht schlafen", gesteht Magdalena Neuner. "Aber schon morgens wurde ich in der Maske so herzlich empfangen, dass die Angst schnell verflogen ist. Der Tag bei 'Sturm der Liebe' hat mir wirklich Spaß gemacht: sympathisches Team, tolle Kulissen, lustige Szenen und einfach eine gelungene Ablenkung vom täglichen Training."

http://www.daserste.de/sturmderliebe/all...ecamv5hj~cm.asp