Montag, 5. Dezember 2011

«Herzflimmern»: Der Fisch stinkt




Redakteur: Manuel Weis
Die einstige Medial-Daily und jetzige bayerische Irgendwas hatte es von Anfang an nicht leicht. Jetzt folgt die Versetzung zu ZDFneo. Ein Kommentar.

Es kam, wie es kommen musste. Ab 2012 wird die enorm quotenschwache Serie «Herzflimmern» ihren Sendeplatz im Zweiten räumen müssen. Auch nach inhaltlicher Überarbeitung stiegen die Quoten nur minimal an. Dabei war «Herzflimmern» eigentlich schon von Beginn an eine Totgeburt. Obwohl sich tägliche Serien schwer taten, kam das ZDF irgendwann auf die Idee trotz startendem «Lena» um 16.15 Uhr eine weitere tägliche Serie zu entwickeln. Das Format sollte eine Art Joker für das Tagesprogramm sein und einspringen, wenn andere Sendungen abschmieren. Eigentlich eine gute Idee, die die Macher von der Bavaria aber vor eine schwere Aufgabe stellte.

Für welche Uhrzeit und somit auch für welches Publikum soll produziert werden? Immerhin: Weil «Lena» schlecht startete, konnte man recht früh auf den 16.15 Uhr-Slot schielen. Und so wurden vor den Toren Münchens im vergangenen Herbst die ersten Folgen aufgezeichnet – lange bevor Sendestart und –termin überhaupt feststanden. Das war das nächste Problem: Normalerweise haben tägliche Produktionen einen Vorlauf von acht Wochen – später auch mal elf oder zwölf, wenn das Team eine Drehpause einlegt. «Herzflimmern» hatte aber teilweise 15 Wochen Vorlauf, bevor die erste Ausgabe über den Bildschirm flimmerte waren schon rund 50 Stück im Kasten.

Das heißt aber auch: Gefällt dem Publikum nicht, was es sieht, haben die Macher ein Problem. Daran dachte aber niemand, denn die Marktforschung fiel grandios aus. Marktforschungen muss man sich in etwa so vorstellen: Als Zielpublikum eingestufte Menschen sitzen in einem Raum, bekommen eine oder mehrere Folgen zu sehen und urteilen dann darüber. Da diese Menschen aber Geld dafür bekommen, sind sie gerne mal gehemmt also heftig Kritik zu üben – Ausnahmen bestätigen die Regel. Während in Foren die ersten Folgen zerrissen wurden, bekamen sie in der Marktforschung Bestnoten. Das wiederrum führte dazu, dass das ZDF die Serie schon vor dem Start um 100 weitere auf 200 Folgen verlängerte.


Wegen des langen Vorlaufs musste das Team bereits vor Sendestart für die weitere Produktion fixiert werden. Inhaltlich war die Serie zunächst zu kühl, zu medizinisch und eben nicht das, was das ZDF-Publikum zuvor um 16.15 Uhr serviert bekam. Das war so gewollt, aber es ging schief. Die enorm schwachen Quoten taten dann ihr übriges. Hinter den Kulissen brannte der Baum, Bavaria-Chef Esche und vor allem sein Berater Jandek betrieben schlechtestes Krisenmanagement. Man entschied sich für eine Neuausrichtung, eigentlich wieder hin zu einer Telenovela, die man aber als eher undefinierbare Bayerische Irgendwas-Serie verpackte.

Gute Schauspieler wie Nova Meierhenrich, die eigentlich sogar eine recht beliebte Figur verkörperte, mussten gehen – laut ZDF natürlich ganz normal für eine tägliche Serie. Hinzu kam junges, frisches Blut, dass letztlich sogar für leicht steigende Quoten beim jungen Publikum führte. Aber: Die Macher haben die Reißleine viel zu spät gezogen, «Herzflimmern» hätte unmöglich noch ein Erfolg werden können, hätte man die Werte bei den Jungen doch verdreifachen und insgesamt verdoppeln müssen. Trotzdem legte das ZDF nocheinmal 55 Folgen - sozusagen als Vertrauensvorschuss - obendrauf. Letztlich hatte das neue «Herzflimmern» aber nie eine realistische Chance zu überleben. «Herzflimmern» ist eben ein gutes Beispiel dafür, dass der Fisch in vielen Fällen von oben her stinkt.

 http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=53578&p3








Donnerstag, 17. November 2011

"Rote Rosen": Elisabeth Lanz übernimmt Hauptrolle



Achtes Kapitel beginnt im Februar 2012


Mitte Februar 2012 schlägt die ARD-Telenovela "Rote Rosen" ihr achtes Kapitel auf. In den 200 neuen Folgen, beginnend mit Episode 1201, rückt dann eine neue Hauptprotagonistin in den Mittelpunkt des Geschehens. Elisabeth Lanz spielt Susann, die seit langem aus den Augen verlorene Nichte von Johanna Jansen (Brigitte Antonius).

Beschrieben wird die 47-jährige Susann, die selbstverständlich eine bewegende Lebensgeschichte mit in die Telenovela bringt, als optimistische Frau mit großem Kämpferherz. Ohne Familie in einem Kinderheim aufgewachsen, ist sie von der erfolglosen Suche nach familiärer Geborgenheit geprägt. Erst durch die Ehe mit dem deutlich älteren Frankfurter Baulöwen Roman (Johannes Terne) und ihren inzwischen erwachsenen Kindern Lars (Peter Foyse) und Fenja (Carola Schnell) sowie Stieftochter Bente (Nela Schmitz) kommt sie ihrem Traum von einer glücklichen Familie sehr nahe. Doch hat sie das Gefühl, in einem goldenen Käfig zu sitzen, denn Roman bezahlt und bestimmt alles.

Der Grund für ihre Rückkehr nach Lüneburg ist eine lebensgefährliche Erkrankung von Johanna, die an der seltenen Aplastischen Anämie leidet. Die 'Grand Dame' benötigt dringend eine Stammzellenspende. Nachdem Susann zur Lebensretterin wird, eröffnet sich für sie in Lüneburg das Tor in ein selbstbestimmtes Leben, inklusive einer leidenschaftlichen Liebe zu Romans zerstrittenem jüngeren Bruder Clemens (Falk Willy Wild) und einer echten Frauen-Freundschaft zur Gärtnerin Merle (Anja Franke).

Bekannt ist Elisabeth Lanz vor allem als "Tierärztin Dr. Mertens". In der ARD-Dienstagsserie spielt sie die Hauptrolle. Weitere Serienrollen hatte sie unter anderem in "Samt und Seide" und "Klinik unter Palmen".

Bild: ARD/André Kowalski
http://www.wunschliste.de/tvnews/13694

Samstag, 12. November 2011

«Anna und die Liebe» mit schwächster Quote aller Zeiten

«Anna und die Liebe» mit schwächster Quote aller Zeiten

Redakteur: Manuel Weis
Die Soap, in der Manuel Cortez und Maria Wedig inzwischen die Hauptrollen übernommen haben, hat massive Probleme.

Die Verantwortlichen von Producers at work stehen vor einem großen Problem: Nachdem Sat.1 im Sommer bereits die Daily «Hand aufs Herz» beendet hat, bekam die Daily «Anna und die Liebe» trotz deutlich schwächer gelaufener dritter Staffel eine weitere Runde spendiert. Bis Herbst 2012 soll in Potsdam weiter produziert werden. Zur Zeit läuft es für die Serie aber so schlecht wie nie zuvor. Zweistellige Marktanteile bei den Umworbenen sind in weitere Ferne gerückt – normalerweise holt das Format rund acht Prozent Marktanteil – und somit zu wenig. Die Hauptrollen haben mittlerweile übrigens Maria Wedig (bekannt aus «Alles was zählt») und Manuel Cortez (bekannt aus «Verliebt in Berlin») übernommen.

Beim Publikum kommen die Figuren und Geschichten aber nicht gut an. Am Freitag holte die Soap ab 18.30 Uhr nur 6,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Nie zuvor wurde ein schwächerer Wert gemessen. Der bisherige Negativrekord datiert auf den 13. Juli 2011, als die Serie nur genau sieben Prozent erreichte. Das Format holte insgesamt schwache 1,54 Millionen Zuschauer. Guter Rat ist sicherlich teuer. Vermutlich wird nur ein größerer inhaltlicher Umbau helfen – Fans fordern vermehrt das Ende der Geschichten innerhalb des Modelabels.

Nicht nur «Anna» tat sich schwer, auch das «Sat.1 Magazin» überzeugte um 18.00 Uhr mit nur 7,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen nicht. Besser lief es dann erst für eine Doppelfolge der Ermittler-Sendung «K 11», die auf 9,4 und 9,9 Prozent Marktanteil des jungen Publikums kam.
http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=53179&p3=

Mittwoch, 9. November 2011

Happy End bei den «Roten Rosen»

Foto ARD


Lüneburg (dpa/lni) - Das Happy End für die beiden Hauptdarsteller der ARD-Telenovela «Rote Rosen» ist am Dienstag in Lüneburg gedreht worden. Laut Drehbuch starteten Saskia Valencia als Katja und Thorsten Nindel als Philipp frisch getraut von dem kleinen Flughafen der alten Salzstadt in die Flitterwochen.
Die Zuschauer der Serie müssen sich noch bis zum 7. Februar gedulden, erst dann wird das Ende der siebten Staffel über die Bildschirme flimmern.
Nach jeweils 200 Folgen wechselt die Hauptdarstellerin der vor fünf Jahren gestarteten Erfolgsserie, die erstmals eine Frau über 40 in den Mittelpunkt einer Telenovela stellte.
Die Nachfolgerin von Saskia Valencia soll am 5. Dezember bekanntgegeben werden, teilte die Produktionsfirma mit.

http://www.bild.de/regional/hannover/han...94444.bild.html

Dienstag, 8. November 2011

Von der Loipe ins Fernsehstudio



Magdalena Neuner spielt in vier Folgen ihrer Lieblingsserie mit


Bild: ARD/Ann Paur
Magdalena Neuner checkt im "Fürstenhof" ein.


Ungewohntes Terrain betrat die mehrfache Biathlon-Olympiasiegerin Magdalena Neuner (24) am 2. November 2011: Sie durfte einen Tag am Set ihrer Lieblingsserie "Sturm der Liebe" verbringen und spielte in sechs Szenen sich selbst. Die vier Folgen 1446 bis 1449 werden voraussichtlich ab 2. Januar 2012 zu sehen sein.

Bild: ARD/Ann Paur
Die Biathlon-Olympiasiegerin wurde von allen herzlich empfangen.


Magdalena Neuner staunte nicht schlecht, als ihre Teamkollegin Nadine Horchler den Schneeball ins Rollen brachte und ihrer Freundin heimlich eine Rolle in "Sturm der Liebe" verschaffte. Am Set mit Alfons, Hildegard und Co.? Ein Traum! Die Autoren fackelten nicht lange und bauten die Gold-Biathletin gekonnt ins Drehbuch ein: Magdalena Neuner checkt für ein paar Tage im Fünf-Sterne-Hotel "Fürstenhof" ein, um sich zu entspannen und mental auf die Saison vorzubereiten. Die Fürstenhofler freuen sich über den prominenten Gast, nur einer nimmt den Mund etwas zu voll: Fitnesstrainer Nils Heinemann (Florian Stadler) behauptet, dass er die Athletin in einem Wettlauf schlagen kann. Wenn er sich da mal nicht überschätzt ...

Bild: ARD/Ann Paur
Sie spielt in vier Folgen sich selbst.


"Die Nacht vor dem Dreh konnte ich vor Aufregung nur schlecht schlafen", gesteht Magdalena Neuner. "Aber schon morgens wurde ich in der Maske so herzlich empfangen, dass die Angst schnell verflogen ist. Der Tag bei 'Sturm der Liebe' hat mir wirklich Spaß gemacht: sympathisches Team, tolle Kulissen, lustige Szenen und einfach eine gelungene Ablenkung vom täglichen Training."

http://www.daserste.de/sturmderliebe/all...ecamv5hj~cm.asp

Freitag, 28. Oktober 2011

Magdalena Neuner übernimmt Gastrolle in SDL

Biathlon-Olympiasiegerin Magdalena Neuner gibt ihr Schauspieldebüt:

Biathlon-Olympiasiegerin Magdalena Neuner gibt ihr Schauspieldebüt: Die 24-Jährige wird für vier Folgen eine Gastrolle in der ARD-Telenovela "Sturm der Liebe" übernehmen, berichtet die Münchner Zeitung "tz" . Verstellen muss sie sich aber nicht - die zweifache Goldmedaillen-Gewinnerin von Vancouver spielt sich selbst.

"Ich bin ein großer Fan der Serie. Ich schaue sie im Hotelzimmer immer mit meiner Mannschaftskameradin Nadine Horchler", sagte Neuner der Zeitung. Horchler habe dann auch die Gastrolle eingetütet: Sie habe bei der ARD und der Produktionsfirma angefragt und diese hätten die Idee aufgegriffen. Ausgestrahlt werden sollen die Folgen voraussichtlich gegen Ende des Jahres - also zu einer Zeit, wo Neuner mitten in der Saison steckt und zwischen den Wettbewerben wieder im Hotel Zeit zum Fernsehgucken haben wird.

http://unterhaltung.t-online.de/magdalen..._50986102/index

Samstag, 22. Oktober 2011

ZDF-Telenovela «Herzflimmern»,

Ab Mitte Oktober werden die Uhren im fiktiven Sonnenberg, dem Handlungsort der ZDF-Telenovela «Herzflimmern», neu gestellt. Zahlreiche Figuren, darunter auch die weibliche Hauptrolle (gespielt von Nova Meierhenrich) verlassen die Serie, neue Charaktere stoßen hinzu. Die neue Hauptrolle Laura von Hagen (Nina Schmieder, Foto) ist voraussichtlich am 11. Oktober erstmals um 16.15 Uhr im Zweiten zu sehen, am gleichen Tag feiert auch Stephan Schill als Prof. Dr. Martin Conrad seinen Einstand. Zwei Wochen später steigt Sabine Bach als Mutter von Laura neu in die Medical Daily ein.

Eigentlich waren 200 Folgen von «Herzflimmern» geplant – um den neuen Geschichten aber etwas Zeit zu geben (nicht zuletzt müssen die Autoren schließlich einen größeren Handlungsbogen spannen) – hat das ZDF noch einmal nachgelegt und weitere 55 Ausgaben geordert. Die Bavaria kommt mit ihrer Serie somit auf mindestens 255 Ausgaben.

- „Die Geduld, die hier an den Tag gelegt wird, ist vorbildlich. Man hätte auch anders reagieren können. Natürlich geben wir jetzt alles, um «Herzflimmern» zu einem dauerhaften Erfolg zu führen“, lobte Bavaria-Chef Dr. Matthias Esche in der vergangenen Woche. Inhaltlich werde man sich künftig mehr an Telenovelas orientieren. Zudem glaubte der Bavaria-Chef in der vergangenen Woche noch, den Tiefpunkt hinter sich gelassen zu haben. Aber zu früh gefreut: Am Dienstag holte die Serie gerade einmal noch 1,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen – somit spielte das ZDF in einer Liga mit sixx oder VIVA zu dieser Zeit.

Esche gibt sich dennoch kämpferisch: „Wir geben nicht auf bevor wir nicht alles probiert haben“, sagte der Bavaria-Chef der Teleschau. Angesichts der aktuellen Quoten scheint das Ziel von «Herzflimmern» - nämlich den ZDF-Senderschnitt auch nur annähernd zu erreichen – wirklich in weitere Ferne gerückt. Deshalb will die Bavaria mit ihrer Serie zunächst einmal die Zweistelligkeit in Angriff nehmen.
http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=52329&p3=

Sonntag, 2. Oktober 2011

Herzflimmern


Neue Ärzte, ein neuer Drehort und eine schwangere Karen Webb: Das ZDF hat viele Ideen, um die schwächelnde Serie Herzflimmern - Die Klinik am See aus dem Quotentief zu holen. Am Dienstag fiel in den Bavaria-Studios in Grünwald bei München so etwas wie der Startschuss zum Neuanfang. Die schwangere Leute-heute-Moderatorin Karen Webb (achter Monat, es wird ein Mädchen) ließ sich beim Ultraschall filmen. Sie spielt in einer Gastrolle eine - wie passend - schwangere Radio-Moderatorin. «Was den dicken Bauch betrifft, muss ich niemandem etwas vormachen», sagte sie.
Und die ZDF-Moderatorin ist nicht der einzige Trumpf, den der Sender aus dem Ärmel ziehen will, um die Serie zu retten. Auch der frühere Lümmel von der ersten Bank, Hansi Kraus, wird künftig mitspielen - als Bauer Hans Lechner auf einem Hof in Murnau. Mit ihm kommen gleich sieben weitere neue Schauspieler, die frischen Wind und neue Geschichten in die Klinik am See bringen sollen. Dafür müssen andere gehen: Moderatorin Nova Meierhenrich zum Beispiel, die als TV-Ärztin Marie in der Serie zwischen zwei Männern stand.
Meierhenrichs Abschied war laut ZDF lange geplant. Die Geschichte ihrer Figur sei auserzählt. Die neue junge, weibliche Hauptfigur wird in Zukunft von einer anderen Blondine verkörpert: von der Münchner Schauspielerin Nina Schmieder (Jahrgang 1985). «Jede tägliche Serie braucht von Zeit zu Zeit neue Impulse, und es bedarf permanenter Format- und Konzeptarbeit, um für die Zuschauer spannend und unterhaltsam zu bleiben», schreibt das ZDF auf der Homepage der Serie. «Vor diesem Hintergrund ist es richtig, dass Nova Meierhenrich die ZDF-Daily Herzflimmern - die Klinik am See in einigen Wochen verlässt.» Bis Oktober wird sie noch zu sehen sein. Außerdem wird in der Serie, die so etwas wie eine Mischung aus Schwarzwaldklinik und Grey's Anatomy ist, das bayerische Lokalkolorit in Zukunft eine (noch) größere Rolle spielen.
Caroline Beil glaubt an ihre Serie
Nach den ersten 100 Folgen sei ohnehin so etwas wie eine zweite Staffel geplant gewesen, heißt es vom Sender. In den kommenden 100 Folgen soll alles - oder zumindest vieles - anders werden. Und das ist wohl auch bitter nötig. Die Serie, die auf dem Sendeplatz werktags um 16.15 Uhr ausgestrahlt wird und die zuletzt durchaus erfolgreiche Telenovela Lena - Liebe meines Lebens aus dem Programm kickte, liegt derzeit bei Marktanteilen von im Schnitt acht Prozent. Damit bleibt Herzflimmern, das als «erste Medical Daily im deutschen Fernsehen» durchstarten wollte, deutlich unter dem Senderdurchschnitt von gut zwölf Prozent. Und von den zu Anfang ausgegebenen Zielen von mindestens 15 Prozent Marktanteil ist die Serie weit entfernt.
http://www.news.de/medien/855215057/neue-chance-fuer-zdf-serie-herzflimmern/1/

Donnerstag, 29. September 2011

Sat.1 führt «Hand aufs Herz» doch fort

Online ein Hit, aber im TV mit zu geringen Quoten eingestellt: Nach dem Fernseh-Aus geht es für die Soap nun im Web weiter.


Redakteur: Manuel Weis
Gute Nachrichten für die Fans der Anfang September zum letzten Mal im TV ausgestrahlten Soap «Hand aufs Herz»: ProSiebenSat.1 Deutschland TV-Chef Andreas Bartl verkündete in einem Interview, dass man sich entschieden habe, die Soap als Webserie fortzuführen. Weitere Einzelheiten verriet der TV-Manager aber noch nicht.

«Hand aufs Herz» hatte während der Sat.1-Ausstrahlung im Schnitt 1,32 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, bei den 14- bis 49-Jährigen kam man so auf ungenügende 8,8 Prozent Marktanteil. Aber: Im Netz sahen sich rund 200.000 Menschen die Folgen an – ein richtig guter Wert. Nun soll der Erfolg online also fortgesetzt oder gar ausgebaut werden.

Wahrscheinlich ist aber, dass die Webisoden von «Hand aufs Herz» deutlich anders daherkommen werden als die TV-Ausstrahlung, schließlich dürfte deutlich weniger Geld für die Umsetzung in die Hand genommen werden. Welche Figuren in der Webserie auftauchen ist ebenso unklar wie das Datum für die erste Online-Only-Ausstrahlung.

http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=52304&p3=

Donnerstag, 8. September 2011

100 Folgen Herzflimmern - 100 mal große Gefühle in der Klinik am See












Am 8. September um 16.15 Uhr zeigt das ZDF die 100. Folge der Medical Daily „Herzflimmern – Die Klinik am See“. Bevor in der zweiten Staffel neue Gesichter zu sehen sein werden, steuert die Dreiecks-Liebesgeschichte zwischen Dr. Marie Egger (Nova Meierhenrich), Dr. Stefan Jung (Jan Hartmann) und Dr. Markus Lindner (Sven Waasner) auf ihren dramatischen Höhepunkt zu...

Wie geht die Dreier-Geschichte aus?



© ZDF / Marco Meenen


Die junge Ärztin Marie steht zwischen den beiden Männern. Hier ihr Mann Markus, der seine Tablettensucht nicht in den Griff bekommt und immer eifersüchtiger wird - dort Stefan, der charmante Kollege, dem sie auch bei der Arbeit in der Klinik immer wieder sehr nahe kommt. Als ihr Mann sie nach einer großen Eifersuchtsszene aus dem Haus wirft, kommt es zu einem folgenschweren Kuss - und nichts ist mehr, wie es früher war.
Marie kann keinen klaren Gedanken fassen. Soll sie an der Seite ihres Mannes bleiben, der sie liebt, der sie aber auch immer wieder enttäuscht hat. Oder entscheidet sie sich für Stefan, der sie charmant umwirbt, den aber noch ganz andere Sorgen plagen. Dr. Stefan Jung hat nämlich endlich eine Spur zu seiner verschollenen Tochter aufgetan und hält kurze Zeit später ein Foto in Händen, das beweist, dass sein Kind das Erdbeben auf Haiti überlebt hat.

Stefans Glück alarmiert Ralf Borowski (Martin Kaps), den Verwaltungsdirektor der Klinik, der eine Begegnung von Vater und Tochter mit allen Mitteln verhindern will und wird, um seine kriminellen Machenschaften und seine dunkle Vergangenheit zu vertuschen. Er hofft dabei auf die Hilfe von Stefans Ex-Frau Isabelle (Maike von Bremen), die sein falsches Spiel natürlich nur allzu gerne mitspielt.
Auch Markus holt die Vergangenheit genau zu dem Zeitpunkt ein, an dem die Gegenwart Probleme genug für ihn bereithält: Wie aus dem Nichts taucht sein verschollenen geglaubter Vater Jan (Timothy Peach) in der Seeklinik auf. Er steckt in einer schweren Lebenskrise und hofft auf die Hilfe seines Sohnes. Dass Jan und seine Exfrau Johanna (Bettina Redlich) sich wieder näher kommen, verbessert die angespannte Situation im Hause Lindner ebenso wenig wie die Tatsache, dass mit Christiane Weingerber (Daniela Ziegler) als Landrätin eine neue starke Frau in Sonnenberg einzieht, die der Klinikchefin Prof. Johanna Lindner eine alte Geschichte heimzahlen und das Leben mehr als schwer machen will.

Es ist und bleibt spannend in der Seeklinik. Im Herbst wird das „Leute heute“-Gesicht Karen Webb als hochschwangere Radiomoderatorin in die Klinik eingeliefert und für einige Folgen mit dabei sein (ab Folge 146 am 14.November). Nach und nach kommen neue Figuren dazu: Nina Schmieder und Stephan Schill starten beide mit Folge 122 am 11. Oktober 2011; Sabine Bach und Andreas Potulski mit Folge 131 ab 24.Oktober; Hansi Kraus und Corinna Binzer mit Folge 143 ab 9. November 2011.
Für spannende Fälle, große Gefühle, interessante Verwicklungen und gemeine Intrigen in Sonnenberg ist ebenso gesorgt wie für den spannenden Blick hinter die Kulissen auf http://blog.zdf.de/herzflimmern/

http://www.presse-partner.de/start.cfm?p...196&type=detail

Freitag, 26. August 2011

"Herzflimmern": Michael Lesch verstärkt das Ensemble



25.08.2011 - Michael Brandes/wunschliste.de in Serien (deutsch)

Die ZDF-Telenovela "Herzflimmern - Die Klinik am See" wartet mit einem weiteren Neuzugang auf: Michael Lesch, unter anderem bekannt als Zoodirektor in der ARD-Serie "Tierärztin Dr. Mertens", steigt zu Beginn der kommenden Woche in die Dreharbeiten ein. Er spielt den renommierten Neurochirurgen Reinhard Schwarz, der aufgrund einer Gastprofessur in München aus den USA nach Deutschland zurückkehrt.

In der Sonnenberger Seeklinik trifft Schwarz auf seinen jüngeren Kollegen Martin Conrad (Stephan Schill), den neuen Klinikleiter. Beide Professoren arbeiteten in den Vereinigten Staaten einst gemeinsam an Forschungsprojekten, bis sich ihre Wege wieder trennten. Während sich Schwarz einen Namen in der Gehirntumor-Forschung machen konnte, verschrieb sich Conrad der ganzheitlichen Medizin.

Michael Lesch spielte zuvor bereits in der ZDF-Serie "Freunde fürs Leben" einen Mediziner. Seinen Einstieg bei "Herzflimmern" kommentiert er wie folgt: "'Einmal Arzt, immer Arzt', sagt meine Frau, und damit hat sie wohl recht". Auf dem Bildschirm zu sehen ist Lesch ab Herbst 2011.

Ab Oktober erhält die quotenschwache Telenovela eine Generalüberholung: Die Serie soll emotionaler und heimatverbundener werden, eingeführt wird eine zusätzliche Kulisse in Form eines Bauernhofs. Hauptdarstellerin Nova Meierhenrich muss die Serie verlassen. Im Gegenzug sind neben Michael Lesch noch weitere personelle Neuzugänge zu verzeichnen (wunschliste.de berichtete).
http://www.wunschliste.de/tvnews/12974

Samstag, 6. August 2011

„Sturm der Liebe": Bombastische Trauung



Neue Kulisse für die Erfolgstelenovela, ab Oktober 2011 Ausstrahlung in HD


Nach unzähligen überwundenen Hürden trauen sie sich: In Folge 1382 (voraussichtlicher Sendetermin: 26. September 2011) wollen Eva Krendlinger (Uta Kargel) und Robert Saalfeld (Lorenzo Patané) endlich heiraten. Aber was macht Barbara von Heidenberg (Nicola Tiggeler)? Ist ihr unbändiger Groll gegen die Saalfelds und besonders gegen Robert wirklich verflogen? Mitnichten: Genau am Tag der romantischen Hochzeit im Hotelpark lässt sie im wahrsten Sinne des Wortes die Bombe platzen ...

Sie hatten keinen leichten Start: Das Kindermädchen Eva Krendlinger lernt den Sternekoch Robert Saalfeld kennen, als dieser um seine große Liebe Miriam trauert, die bei der Geburt des Kindes gestorben ist. Eva kümmert sich aufopfernd um die kleine Valentina und verliebt sich in Robert. Doch nicht nur das Auftauchen von Evas früherer Liebe Markus (Tobias Dürr) erschüttert die Emotionen zwischen Eva und Robert: Auch Barbara kann es nicht lassen, Roberts Glück zu zerstören. Sie macht ihn dafür verantwortlich, dass sie ihr ungeborenes Kind verloren hat und heckt immer neue Intrigen aus: Sie bringt Robert unter Mordverdacht und ins Gefängnis. Sie will sogar Valentina vergiften. Und am Ende sind ihr Hass und ihre Rachegelüste so groß, dass sie zu hochexplosiven Mitteln greift: Am Tag von Evas und Roberts traumhafter Hochzeit zündet sie eine Bombe und lässt den „Fürstenhof" in Flammen aufgehen. Das Lebenswerk von Werner und Charlotte Saalfeld (Dirk Galuba und Mona Seefried) scheint zerstört: Lobby, Restaurant, Küche, Hotelzimmer liegen in Schutt und Asche - ein mühsamer Wiederaufbau beginnt.

Am 26. September 2005 feierte „Sturm der Liebe" Premiere im Ersten; auf den Tag genau sechs Jahre später beginnt eine neue Ära im „Fürstenhof". Während die Außenansicht der Nobelherberge unverändert bleibt, bekommen die Lobby und das Restaurant einen komplett neuen Look. Seit Ende Juli wird „Sturm der Liebe" zudem mit neuester Technik auf HD produziert. Zu sehen bekommt der Zuschauer die scharfen Bilder voraussichtlich ab 5. Oktober 2011, erstmals in Folge 1388. „Dramaturgie, Szenenbild, Regie, Kamera, Maske, Kostüm - alle Gewerke haben über Monate eine außerordentliche Arbeit geleistet, um den großen Umbruch gemeinsam zu stemmen", freut sich die Produzentin Bea Schmidt. „Nach sechs Jahren ‚Sturm der Liebe‘ brechen wir nun auf zu neuen Dimensionen und präsentieren ab Herbst den ‚Fürstenhof' in ganz neuem Glanz!"




http://programm.daserste.de/pages/meldun...D3108C76F8A73F6

Donnerstag, 4. August 2011

Diana Körner in einer längeren Gastrolle in Rote Rosen

Erstmals ist auch Diana Körner in einer längeren Gastrolle voraussichtlich Ende September in der ARD-Telenovela zu sehen.

Die werktägliche ARD-Telenovela «Rote Rosen», die jeweils um 14.10 Uhr im Ersten zu sehen ist, wartet mit neuen prominenten Besetzungen auf. Diana Körner und Anja Franke sind erstmals im September in der Serie zu sehen. Bereits Anfang August klopft Roman Rossa als Seelentröster im Rosenhaus an. Diana Körner übernimmt ab Folge 1116 (Sendetermin voraussichtlich am 29. September) eine längere Gastrolle als freiheitsliebende Künstlerin Greta, aus deren kurzer Ehe mit dem jungen Apotheker Achim Meissner (Peter Rühring) Katja (Saskia Valencia) stammt. Körner avancierte vor allem durch verschiedene Kinoproduktionen wie ihrem Edgar-Wallace-Krimi-Debüt «Die Blaue Hand» oder dem Streifen «Barry Lyndon» zu einem der vielseitigsten deutschen Stars.

Anja Franke erweitert mit der Rolle der neuen Gärtnerei-Besitzerin Merle bereits ab Folge 1106 (Sendetermin voraussichtlich am 15. September) den «Rote Rosen»-Cast. Merle ist eine temperamentvolle Frau, die auf den ersten Blick selbstbewusster wirkt, als sie in ihrem Innersten ist. Es dauert nicht lang, bis sich eine innige Freundschaft mit Katja entwickelt. Anja Franke kennt das Fernsehpublikum insbesondere durch ihre Rolle in «Liebling Kreuzberg» an der Seite von Manfred Krug.


Bevor Roman Rossa die Hauptrolle des romantischen Helden in «Julia - Wege zum Glück» übernahm, hatte er bereits in vielen Krimi- und Serienformaten mitgewirkt. In «Eine schräge Familie» spielte er schon einmal den Geliebten einer 40-jährigen, die Saskia Vester verkörperte. Zu sehen ist Roman Rossa in «Rote Rosen» erstmals in Folge 1077 - voraussichtlich am 3. August 2011 im Ersten.
http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=50873&p3=

Sonntag, 31. Juli 2011

Neues Liebespaar bei SDL

(   ARD ) Moritz und Theresa


Der Italiener Michele Oliveri, u.a. bekannt aus "Dr. Sommerfeld"
Voraussichtlich wird Ines Lutz ( Lindenstrasse ) ab September in der Rolle der Bierbrauerin "Theresa Burger" zu sehen sein.

Nicola Tiggeler verlässt «Sturm der Liebe»


Lesermail schreiben
Drei Jahre nach ihrer Rückkehr zur ARD-Telenovela nimmt die Schauspielerin voraussichtlich Ende September erneut Abschied.

Nach drei Jahren verlässt Nicola Tiggeler die ARD-Telenovela «Sturm der Liebe» wieder. Die Schauspieler, die zuvor zu «Sturm der Liebe» zurückgekehrt war, spielt die boshafte Barbara von Heidenberg. Voraussichtlich am 28. September 2011 ist Nicola Tiggeler als Barbara von Heidenberg das vorerst letzte Mal in «Sturm der Liebe» zu sehen, wie das Erste in einer Pressemitteilung bekannt gab. In Folge 1384 verschwindet sie aus der ARD-Telenovela.

Ihrer Figur geht es dann schon zum dritten Mal an den Kragen: Im Jahr 2007 stürzte sich Barbara von Heidenberg nach einem Streit mit Werner (Dirk Galuba) von einer Bergklippe - sie galt danach als tot, ihre Leiche wurde jedoch nie gefunden. Nach ihrer Rückkehr landete Barbara 2009 im Knast und wurde später wegen dreifachen versuchten Mordes und Entführung angeklagt. Nicola Tiggeler sieht dem dramaturgischen Ende ihrer Rolle mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen: Einerseits kann sich die 51-Jährige nun wieder verstärkt dem Theaterspielen und ihrem Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Theater München in Sprecherziehung und Camera Acting widmen.

http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=51018&p3=

Samstag, 25. Juni 2011

" Lena - Liebe meines Leben "

. ZDFneo wiederholt die Telenovela ab dem 01.08.2011 jeweils um ca. 09.25 Uhr ab Folge 1

180 Episoden
Specials

Deutsche Erstausstrahlung: 20.09.2010 (ZDF)

Sender: ZDF, zdf_neo, ORF2, SF1, SF zwei

Die junge Lena verliebt sich in einen erfolgreichen Musiker aus reichem Hause, David von Arensberg, der zudem ihr musikalisches Talent entdeckt und ihr zu einer märchenhaften Musikkarriere verhilft. Doch David und Lena ahnen nicht, dass sie durch ein "dunkles Schicksal" miteinander verbunden sind. Das junge Glück wird bedroht von Eifersucht und Intrigen, und ihre Feinde schrecken selbst vor Mord nicht zurück.

mit Jessica Ginkel (Lena Sander), Max Alberti (David von Arensberg), Johanna Liebeneiner (Amelie Gräfin von Arensberg), Kostas Sommer (Tony Weiss), Janina Flieger (Vanessa Meyer), Urs Remond (Rafael Graf von Arensberg), Jenny Jürgens (Pia Sander), Joachim Raaf (Frank Sander), Isabel Varell (Linda Behrendt), Isabella Schmid (Gaby Keller), Mila Kostadinovic (Janka Kovac), Thomas M. Held (Tom Lorenz), Annika Ernst (Conny Küppers), Felix Bold (Micha Sander), Barbara Prakopenka (Jasmin Blohm), Mirco Reseg (Peter Evers), Kilian Krüll (Luca Weiss)

Adaption von Don Juan y su bella dama (RA, 2008)
http://www.wunschliste.de/16481

Montag, 20. Juni 2011

ZDF-Telenovela endet mit Traumhochzeit

ZDF-Telenovela endet mit Traumhochzeit

20.06.2011, 7:00 Uhr | dh/dpa
Lena (Jessica Ginkel) und David (Max Alberti) heiraten. (Foto: ZDF/Frank W. Hempel)
Lena (Jessica Ginkel) und David (Max Alberti) heiraten. (Foto: ZDF/Frank W. Hempel)
Der Dienstagvormittag gehört in Jessica Ginkels Leben ein letztes Mal ihrem Alter Ego "Lena". Morgen um 10.30 Uhr strahlt das ZDF die letzte Folge der Telenovela aus. Nach 180 Episoden ist Schluss, jedoch nicht ohne das obligatorische Happy-End: Lena und David (Max Alberti) sagen "Ja" zueinander. Die Bilder der romantischen Traumhochzeit können Sie in unserer Foto-Show sehen.

Ursprünglich sollte die Telenovela 240 Folgen lang sein, doch nachdem die Einschaltquoten zu wünschen übrig ließen, wurde "Lena" erst gekürzt und schließlich von seinem nachmittäglichen Sendeplatz auf den Vormittag geschoben. Das Konzept des Senders ZDF ging insofern auf, dass sich "Lena" plötzlich zum Quotenhit mauserte, die neue gestartete Reihe "Herzflimmern - Die Klinik am See" ging jedoch nachmittags gnadenlos unter.

"Ich hätte eh nach spätestens zwölf Monaten aufgehört"

Doch der abrupte Schluss von "Lena" hat Jessica Ginkels persönlichen Planungen nicht nachhaltig beeinträchtigt. "Ich hätte eh nach spätestens zwölf Monaten aufgehört", sagte die Berlinerin. Ginkel, die bereits im April nach zehn Monaten mit den Dreharbeiten aufhörte, hat jetzt mehr Zeit für Tagträume und reale Planungen: "Ich würde gern mal in romantischen Komödien spielen", sagt die gebürtige Berlinerin. "Oder gern mal eine Kommissarin, eine mit richtigen Ecken." Und Jessica Ginkel ist im Grunde mit ihrem Kopf schon ganz woanders, beim Pilotfilm zur RTL-Serie "Der Lehrer", in dem die studierte Lehrerin eine neue Rolle spielt.

http://unterhaltung.t-online.de/zdf-telenovela-lena-endet-mit-traumhochzeit/id_47262194/index

Donnerstag, 9. Juni 2011

Dr Michael Niederbühl bekommt Besuch aus Amerika

Lea Marlen Woitack
 Ab Folge 1344 (voraussichtlicher Sendetermin: 3. August) ist Lea dann die 20-jährige Debbie, die aus Amerika anreist, um ihren Vater Michael zu besuchen. Debbie ist natürlich nur ein Spitzname: Mit vollen Namen heißt sie Deborah Fisher. Ein richtiges US-Girl, das ihren Papa natürlich auch „Daddy“ nennt…

http://www.filmstadtfans.de/sdl-fantag/i...d=rosis-insider

Mittwoch, 8. Juni 2011

"Rote Rosen"- Specials im Juli

"Rote Rosen"-Specials im Juli

Mit Rückblicken durch die Sommerpause


Am Freitag, 8. Juli, verabschiedet sich die Langzeit-"Telenovela" "Rote Rosen" mit Folge 1069 in eine zweiwöchige Sommerpause. Bis es am Montag, 25. Juli, mit Folge 1070 weitergeht, serviert das Erste den Fans der Serie zur gewohnten Zeit um 14.10 Uhr zahlreiche Specials mit Rückblicken auf das turbulente Liebesleben und die Entwicklungen der Lüneburger Heldinnen und Helden. Keine "Rote Rosen"-Specials gibt es am 14., 20. und 21. Juli zu sehen - da stehen diverse Etappen der Tour de France auf dem Programm.

Die Sommer-Specials starten am 11. Juli mit "Hotelier sucht Mrs. Right", einem Rückblick auf das Leben von Gutsbesitzer und Hotelier Gunter Flickenschild (Hermann Toelcke). Das nächste Special (12.7.) wirft einen Blick zurück auf "Drei Frauen, drei Generationen und das starke' Geschlecht'": Maike (Roswitha Schreiner), Johanna (Brigitte Antonius) und Jule (Kim-Sarah Brandts) erinnern sich gemeinsam "an lustige, emotionale und ergreifende Momente der 'Roten Rosen', um schlussendlich zu erkennen, dass sie trotz aller Fehler des vermeintlich starken Geschlechts nicht auf 'ihre' Männer verzichten wollen".

Weitere Specials widmen sich den Freundinnen Alice Albers (Janette Rauch) und Nina Olsen (Sabine Vitua), der schicksalsgeprüften, tapferen Andrea Weller (Isabel Varell), der Liebesgeschichte von Carla Sarvakos (Maria Fuchs) und ihrem Nils Rager (Gabriel Merz), der Romanze von Tim (Nicolas König) und Gesa Matthiessen (Mona Klare) sowie den ersten 70 Episoden der Liebesgeschichte von Katja Meissner (Saskia Valencia) und Philipp Stein (Thorsten Nindel).

http://www.wunschliste.de/tvnews/12218

Dienstag, 10. Mai 2011

Eine Prinzessin für "Sturm der Liebe"

Eine Prinzessin für "Sturm der Liebe"
Eine Adelige checkt in den Fürstenhof ein: Die schusselige Prinzessin Sybille von Liechtenberg wird in der ARD-Serie "Sturm der Liebe" erstmals in Folge 1301 (voraussichtlich am 16. Mai) zu sehen sein.

Beschrieben wird sie als schüchtern und charmant. Außerdem: "Sie isst gerne und hat obendrein ein Sehschwäche: ohne ihre Brille ist sie tapsig wie ein Maulwurf." Sybille befindet sich auf der Flucht vor ihrer Mutter, die sie gegen ihren Willen mit einem Prinzen verheiraten will. Daher stellt sie sich im Fürstenhof inkognito als Sybille Zimmermann vor. Doch bald findet Hotel-Geschäftsführerin Rosalie (Natalie Alison) ein Foto von Sybille in einem Glamour-Magazin.

Gespielt wird die Prinzessin von Julia Mitrici. Die 28-jährige Brandenburgerin stand bislang unter anderem für die Comedy-Reihe "Die dreisten Drei", für "Der Kriminalist" und für die noch nicht ausgestrahlte Action-Serie "MEK 8" (RTL II) vor der Kamera.
http://www.wunschliste.de/tvnews/11645

Sonntag, 1. Mai 2011

Neue Rolle als Serien-Biest " Maike von Bremen "


     Maike von Bremen

Maike von Bremen übernimmt die Rolle des weiblichen Bösewichts in der Krankenhausserie "Herzflimmern" und freut sich auf die neue Herausforderung


Von ihren bisherigen Rollen kennen wir Maike von Bremen meist als die Gute und Brave. Das soll sich nun ändern. Ab dem 4. Mai wird sie in der ZDF-Krankenhaus-Telenovela "Herzflimmern" zum neuen Serien-Biest: berechnend, eiskalt, aber dabei immer charmant. Als Dr. Isabelle Jung wird die Schauspielerin im Ärztekittel und mit neuer Frisur für Intrigen und Streitereien in der Seeklinik sorgen, wie der Sender in einer Pressemitteilung ankündigte.

http://www.gala.de/stars/news/143027/Maike-von-Bremen-Neue-Rolle-als-Serien-Biest.html

Ob Maike von Bremen in der neuen Rolle als Zicke überzeugen kann, ist ab dem 4. Mai immer montags bis freitags um 16.15 Uhr im "ZDF" zu sehen.

Mittwoch, 27. April 2011

Rote Rosen - Ein Überraschungsgast für die Lichtenhagens

Ein Überraschungsgast für die Lichtenhagens
Ein exotisches Geheimnis soll der 20-jährige Daniel Popat demnächst in die ARD-Telenovela "Rote Rosen" tragen. Ab Folge 1056 - voraussichtlich am 20. Juni im Ersten - spielt er den jungen Rajan.

Gefunden wurde Rajan einst in einem Schuhkarton vor einem Waisenhaus in Neu-Delhi. Als er 15 wurde, übernahm das deutsche Ehepaar Anne (Caroline Kiesewetter) und Torben Lichtenhagen (Joachim Kretzer) eine Patenschaft für ihn, die ihm den Wechsel auf eine internationale Schule ermöglichte. Der Hindu möchte später einmal Arzt werden, um den armen Menschen in Indien zu helfen. Ganz plötzlich steht Rajan eines Tages bei seinen Pateneltern in Lüneburg vor der Wohnungstür. Sein Ankündigungsbrief ist im Trennungschaos des Paares wohl verloren gegangen. Als seine schwierigste Herausforderung in Deutschland wird sich - neben den kulturellen Unterschieden - sein liebesmotiviertes Interesse an Ella (Sarah Alles) erweisen.

Daniel Popat stand zuletzt in Inszenierungen verschiedener Berliner Theatergruppen auf der Bühne. Der 20-Jährige hat auch bereits in einigen Hochschulfilmen und Musikvideos mitgewirkt.

http://www.wunschliste.de/tvnews/11595

Montag, 25. April 2011

Peter Funck bei ‘Sturm der Liebe’


Im Juni wird es zu einem besonderen Gastspiel kommen, wenn Peter Funck bei ‘Sturm der Liebe’ mitspielt. Liebe nach Drehbuch: In den ersten Folgen der ARD-Serie ‘Marienhof’ im Jahre 1992 verliebten sich Ortrud Winkelmann, gespielt von Mona Seefried, und der Schriftsteller H.W.Jensen, gespielt von Peter Funck. Doch auch im wirklichen Leben wurde aus Mona Seefried und Peter Funck ein Paar. Sie sind bis zum heutigen Tag glücklich verheiratet.

Nun gibt es nach 19 Jahren ein Wiedersehen vor der Kamera: In der Erfolgstelenovela ‘Sturm der Liebe’ ist Peter Funck in einer Gastrolle als Verleger Dr. Diehmel zu sehen. Mona Seefried gehört mit Unterbrechungen seit der ersten Folge ‘Sturm der Liebe’ als Charlotte Saalfeld zum Hauptcast. In den Folgen 1318 bis 1320 logiert Dr. Diehmel anlässlich Evas (Uta Kargel) Kinderbuchpräsentation im Fünf-Sterne-Hotel ‘Fürstenhof’. Ausgestrahlt werden die drei Folgen im Ersten voraussichtlich ab Donnerstag, 9. Juni 2011 zur gewohnten Sendezeit um 15.10 Uhr.

http://www.exklusiv-muenchen.de/prominen...-der-liebe-9073

Samstag, 16. April 2011

Erster «German Soap Award» wird im Juni vergeben

Redakteur: Jürgen Kirsch
Zur Wahl stehen die beliebtesten Daily-Soaps und Telenovelas. Die Fans stimmen in verschiedensten Kategorien online ab.

Zum ersten Mal wird am 4. Juni 2011 im Grand Elysée Hotel Hamburg «German Soap Award» verliehen. Nominiert sind sieben Daily-Soaps sowie sechs Telenovelas in insgesamt 11 Kategorien. Die Jury besteht dabei aus zehn gestandenen Produzenten. Doch die Wahl treffen die Soap- und Telenovela-Fans selbst. Auf der Website mypromi.de kann abgestimmt werden. Nominiert sind die beliebtesten Daily-Soaps und Telenovelas aus dem Jahr 2010.

Zur Wahl für den «German Soap Award 2011» in der Kategorie „Beste Daily-Soap“ stehen die ARD-Formate «Verbotene Liebe» und der mittlerweile abgesetzte «Marienhof» (ARD), die beliebten RTL-Soaps «Unter Uns», «Alles was zählt», «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» sowie Sat.1-Produktion «Eine wie keine». Auch der BR hat mit «Dahoam is Dahoam» eine Daily-Soap im Rennen. Zur „besten Telenovela“ nominiert wurden die öffentlich-rechtlichen Sendungen «Rote Rosen», «Sturm der Liebe» (beide ARD), «Hanna - Folge Deinem Herzen» und «Lena - Liebe meines Lebens» (beide ZDF). Zudem hat Sat.1 mit «Anna und die Liebe» und «Hand auf's Herz» Chancen auf den Award.

Außerdem dürfen die Soap- und Telenovela-Fans in den Kategorien „Bester Darsteller/in Daily Soap/Telenovela“, „Schönstes Liebespaar“, „Bösester Fiesling“, „Beste/r Newcomer/In“, „Sexiest Man“ und „Sexiest Woman“ sowie für den männlichen und weiblichen „Fan-Preis“ abstimmen. Die Wahl innerhalb der Kategorien erfolgte durch zwei unabhängige Gremien. Ein erstes Gremium bildet dabei eine Fachjury, die eine Vorauswahl trifft, die bis zu 14 Nominierungen pro Kategorie beinhaltet. Das zweite Gremium sind letztlich die Fans, die online abstimmen

Mittwoch, 6. April 2011

HERZFLIMMERN- Die Klinik am See



Kritik

Nach den zahlreichen Erfolgen, die das ZDF in den letzten Jahren mit seinen Telenovelas feiern konnte, zeigten das Genre insgesamt – aber eben auch die ZDF-Soaps am Nachmittag im Speziellen – zuletzt so ihre Schwächen. Vorläufiger Höhepunkt ist nun die Absetzung von «Lena – Liebe meines Lebens» vom Sendeplatz um 16.15 Uhr und einer damit einhergehenden Verlegung der Serie auf den werktäglichen Vormittag um 10.30 Uhr sowie einer Kürzung der ursprünglich geplanten 240 Folgen auf nur mehr 180 Stück. Um den Zuschauern aber trotzdem die gewohnte Prise an leichter Unterhaltung am Nachmittag zu präsentieren, wagte man sich daran, unter dem Label „Medical Daily“, wie das ZDF seine neueste Telenovela «Herzflimmern» nennt, ab dem 4. April 2011 auf eine in diesem Genre der TV-Serie noch recht unerprobtes Terrain zu setzen. In der fiktiven Welt der bayerischen Seeklinik soll fortan täglich intrigiert, geliebt und gehasst werden.



Blickt man jedoch hinter die Fassade, fällt schnell auf, dass das Ganze gar nicht so neu ist, wie es die Mainzer Fernsehschaffenden es den Zuschauern gerne weiß machen würden. Alles andere würde aber auch nur verwundern. Denn mit den Bavaria Filmstudios in Grünwald wurde genau jene Produktionsfirma beauftragt, die sich u.a. schon für die Dauersoaps «Marienhof» und «Sturm der Liebe» sowie Herzschmerz-Filme à la «Eine Liebe am Gardasee» und diverse «Inga Lindström»-Adaptionen verantwortlich zeigte. Wahre Soap-Experten saßen auch an den bisherigen Entwürfen für die Drehbücher. Ob «Der Ferienarzt», «Für alle Fälle Stefanie» oder «Alphateam» – fast überall haben sie mitgeschrieben. Und so verwundert es auch nicht, dass fünf der sechs Stammautoren auch schon am Set der Sachsenklinik, also in der erfolgreichsten wöchentlichen Arztserie in Deutschland, «In aller Freundschaft», tätig waren. Überhaupt wirkt das ganze Geschehen auf dem Bildschirm wie ein 1:1 Abbild der ARD-Serie. Da wechseln sich häufig übertrieben-dramatische Momente mit belanglosen und klischeeüberladenen Zwischensequenzen und eher mäßig agierenden Schauspielern ab, viele Dialoge werden holzschnittartig zusammengeschnitten und zwischen alledem gibt es immer wieder winterliche Landschaftsaufnahmen aus dem Alpenvorland - der «Sturm der Liebe» lässt hier grüßen. Nur eben nicht in wöchentlicher, sondern zukünftig auch in täglicher Dosis am Nachmittag – die bis dato wohl wirklich einzige Innovation im Vergleich zum vermeintlichen Vorbild «In aller Freundschaft».



«Herzflimmern» hebt sich grundsätzlich nur in einem Punkt von anderen Nachmittags-Formaten ab: Einzelne Szenen sind erstaunlich lang, länger als die bei «Sturm der Liebe», das in diesem Punkt bislang wohl Spitzenreiter war. Ein Bild kann im neuen ZDF-Format teilweise schon einmal an die vier Minuten dauern.



Beim Blick auf die Liste der Schauspieler, die fortan ihr täglich Brot am Set der Seeklinik verdienen möchten, ist eher von „Business as usual“ die Rede, als von großer Abwechslung. Ein Querschnitt durch die bisherigen Stationen der Protagonisten liest sich wie das Who is who der Soapwelt. Von «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» und «Unter uns», über «Verbotene Liebe», «Sturm der Liebe» und «Alisa - Folge deinem Herzen» bis hin zu «Rote Rosen» und «Wege zum Glück» waren die Schauspieler an fast allen großen TV-Soaps beteiligt und sollen nun wohl den Wohlfühlcharakter des Zuschauers erwecken, indem er sich den altbekannten Darstellern einfach anschließt und sich auf das Abenteuer Medical Daily einlässt. Zu Gute halten muss man den Produzenten in diesem Zusammenhang allerdings, das die Schauspieler von Minute eins an sehr gute miteinander harmonieren. Auch mit Nova Meierhenrich wurde eine sympathische Hauptdarstellerin gecastet, die in den letzten Jahren eher wenig Bildschirmpräsenz hatte und somit relativ unverbraucht daherkommt. Ausreißer nach unten gibt es hier und dort zwar auch zu verzeichnen, doch ein wenig Anlaufzeit sollte man dem ganzen Team noch zugestehen. Allerdings sollte auf so klischeehafte und übertrieben gezeichnete Figuren, wie dem Unternehmer Tremmel in den Auftaktfolgen, zukünftig verzichtet werden. Manchmal ist weniger auch mehr.



Wichtig wird sein, ein gewisses Alleinstellungsmerkmal der Geschichten zu entwickeln. Nur auf das Genre der Krankenhausserie zu setzen, wirkt auf den ersten Blick ein bisschen zu wenig, um auf die gesamte Dauer von vorerst 100 bestellten Folgen zu unterhalten. Man darf also gespannt sein, wohin die Reise bei «Herzflimmern - Die Klinik am See» gehen wird. Der große Wurf blieb zwar bisher aus, mit ein paar Kurskorrekturen an der einen oder anderen Stelle wäre das Potential für den ZDF-Nachmittag aber auf alle Fälle vorhanden. Und wenn man keine anspruchsvolle Unterhaltung erwartet – wovon bei diesem Genre ausgegangen werden darf – wird die neue ZDF-Telenovela ihr Publikum sicherlich finden. Nur wie groß dieses sein wird, das ist die spannendere Frage.

Redakteur: Torben Gebhardt


http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=48723&p3=



Montag, 21. März 2011

"Rote Rosen" feiern die 1000. Folge der Telenovela



                                                         Bild: ARD/Thorsten Jander



Am 25. März 2011 zeigt Das Erste die 1000. Folge der erfolgreichen Soap!

Das ist natürlich ein Grund zu feiern! Zum Jubiläums-Event kamen viele Stars der bisherigen Staffeln wie Bettina Ratschew, Nadine Arents, Dirk Moritz, Joachim Raaf, Roswitha Schreiner und Rolf Zacher. Von den aktuellen Hauptdarsteller der Serie waren Mona Klare, Birgit Würz, Brigitte Antonius, Christoph Kottenkamp und Nicolas König dabei. NDR Intendant Lutz Marmor und Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge gratulierten.

NDR Intendant Marmor hob hervor, dass die 1000. Folge zwar zugleich die letzte der laufenden Staffel ist, gleichzeitig aber 400 neue Folgen der Telenovela beauftragt sind.

In der Jubiläumsfolge gibt es ein Wiedersehen mit Harry (Rolf Zacher) und Johanna (Brigitte Antonius).

Mit der 1000. Folge verabschieden sich Gesa (Mona Klare) und Tim Matthiessen (Nicolas König), dann tritt Katja Meissner (Saskia Valencia) ins Zentrum der Geschichten.

In der Jubiläumsfolge gibt es außerdem ein Wiedersehen mit Harry (Rolf Zacher), der seiner Witwe Johanna (Brigitte Antonius) im Traum erscheint und sich als guter Schutzengel erweist. Und auch Roswitha Schreiner ist mit von der Partie, sehr zur Freude von Gerry Hungbauer, der als "Thomas" seit der ersten Folge zum Hauptcast der Telenovela gehört. Roswitha Schreiner eroberte als unkonventionelle und temperamentvolle Gärtnereibesitzerin "Maike" das Herz von Thomas, um ihn dann für einen Stararchitekten zu verlassen.

Wie feierten die "Rote Rosen"-Stars das Jubiläum? Wir waren vor Ort in Lüneburg dabei. Nadine Arents, die als Carmen Marek eine Hauptfigur in "Rote Rosen" spielte, interviewte für uns ihre Kollegen auf der Jubiläumsparty.


Video: Die Jubiläumsfeier:
http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/317766_rote-rosen/6720550_-rote-rosen--feiert-seine-1000--folge

Das gibt's zu gewinnen: Den Buddha-Frosch, die Rassel-Raupe, signierte Taschen und zwei Bildbände.

Für alle Fans und Zuschauer der Serie, die nicht zuletzt durch ihr großes Interesse dafür verantworlich sind, dass es weitere Kapitel von "Rote Rosen" geben wird, haben wir ein besonderes Highlight überlegt:

Gewinnspiel

Wir verlosen den "Frosch-Buddha" aus Thomas Jansens Wohnung, die Spielzeug-Raupe von Filmbaby Lukas sowie zwei signierte "Rote Rosen"-Taschen und zwei Bildbände über Lüneburg.

Quiz und Gewinnspiel: http://www.daserste.de/roterosen/dasquizframe_dyn~id,225



Mittwoch, 16. März 2011


Im neuen, dem siebten Kapitel der erfolgreichen ARD-Telenovela muss eine Frau erleben, wie ihr glückliches, selbstbestimmtes Leben eine Kehrtwendung macht – und sich diese schließlich doch als Glücksfall erweist.

Da erhält Katja einen verzweifelten Hilferuf: Ihr so bodenständiger Vater ist in seiner Apotheke verhaftet worden. Ihm wird Medikamentenfälschung im großen Stil vorgeworfen. Katja eilt nach Lüneburg, um ihm beizustehen. Mit ihrer Entscheidung, die Apotheke weiterzuführen, sorgt Katja für eine radikale Wende in ihrem Leben. Ihr Humor und Optimismus helfen ihr, eine Menge Nackenschläge wegzustecken. Aber in Lüneburg erlebt sie auch tiefe neue Freundschaften, insbesondere zu Caroline von Walden (Birgit Würz). Und Katja öffnet sich für eine befreiende Liaison mit einem früheren Liebhaber, einem charmant-burschikosen und erfolgreichen IT-Genie.


Philipp Stein (Thorsten Nindel), seine Frau Henriette (Susanne Steidle) und Katja Meissner (Saskia Valencia).
Doch dann passiert etwas, mit dem Katja nicht mehr gerechnet hat: Sie begegnet ihrer großen Liebe – Philipp Stein (Thorsten Nindel). Ein Magic Moment für beide! Aber Philipp entpuppt sich auch ausgerechnet als der Staatsanwalt, der die Anklage gegen ihren Vater vertritt. Und er ist gebunden an seine wunderschöne zarte Frau Henriette (Susanne Steidle), die seit einem Attentat, das eigentlich ihm galt, verbittert im Rollstuhl sitzt.

Im Hotel "Drei Könige", das unter Gunter Flickenschilds (Hermann Toelcke) geschickter Führung seine Stellung als erstes Haus am Platz ausbauen konnte, treten Entwicklungen ein, die nicht jeder verstehen kann. Nach der gescheiterten Bewerbung des zwielichtigen Geschäftsmanns Falk Landau (Guido Broscheit) um eine Glücksspiel-Lizenz, gelingt es Gunter, im "Drei Könige" ein Casino betreiben zu dürfen. Allerdings zu einem hohen Preis: Nur Philipp ist als Staatsanwalt eingeweiht, dass Gunter von Falk erpresst wird und als Strohmann für ihn das Casino betreibt. Alles in der Hoffnung, genügend Beweismaterial gegen Falk zu sammeln, um ihn endgültig auszuschalten. Nicht nur für Thomas Jansen (Gerry Hungbauer) und die neue Bürgermeisterin Anne Lichtenhagen (Caroline Kiesewetter) scheint es, als habe Gunter die Seiten gewechselt. Für Gunter beginnt ein gefährlicher Tanz auf dem Vulkan.



Montag, 28. Februar 2011

"Herzflimmern - Die Klinik am See" "ab 4. April 2011



Deutschlands erste Medical Daily am Nachmittag im ZDF

Mainz (ots) - Die neue ZDF-Serie "Herzflimmern - Die Klinik am See" startet am Montag, 4. April 2011. Deutschlands erste Medical Daily wird montags bis freitags jeweils um 16.15 Uhr ausgestrahlt.
 Die Telenovela "Lena - Liebe meines Lebens", die bisher auf diesem Sendeplatz lief, wird mit ihren letzten von insgesamt 180 Folgen auf den Vormittag um 10.30 Uhr verschoben.

"'Lena - Liebe meines Lebens' ist eine hochwertige Produktion und hat mit ihrem überzeugenden Schauspieler-Ensemble eine feste Fangemeinde gewonnen, die wir nicht enttäuschen wollen", so Programmdirektor Dr. Thomas Bellut. Leider habe die Telenovela insgesamt aber nicht das erhoffte Zuschauer-Interesse gefunden. Deshalb habe man sich entschieden, mit "Herzflimmern - Die Klinik am See" eine neue Farbe in den Fernsehnachmittag zu bringen.

Dreh- und Angelpunkt der neuen täglichen, 45-minütigen Serie ist ein Krankenhaus mitten im bayerischen Voralpenland, idyllisch an einem See gelegen. Täglich kämpft hier ein Team aus kompetenten Ärzten, engagierten Krankenschwestern und professionellen Pflegern um das Wohl - und das Leben - der Patienten. Jeden Tag aufs Neue erleben die Zuschauer spannende und hochemotionale, aber auch humorvolle und unterhaltsame Geschichten aus der aufregenden Welt der Klinik am See. Das Ärzte- und Pflege-Team ringt mit medizinischen und moralischen Herausforderungen, wird mit menschlichen Tragödien und großen Schicksalen von ergreifender Dramatik konfrontiert - Herzflimmern inklusive!

Unter dem 18-köpfigen Schauspieler-Ensemble gibt es viele prominente Gesichter wie Caroline Beil, Nova Meierhenrich, Maike von Bremen, Marianne Rappenglück, Ralph Schicha, Sven Waasner, Hans Stadlbauer, Bettina Redlich und Jan Hartmann.

"Herzflimmern - Die Klinik am See" wird in Oberbayern und in den Bavaria Filmstudios in Geiselgasteig bei München produziert. Der Titelsong "Safe" wird gesungen von Graziella Schazad. Auf der Internetseite http://www.herzflimmern.zdf.de/ gibt es viele Infos und Hintergrundinfos über diese neue Serie.

http://www.presseportal.de/pm/7840/1773633/zdf



«Herzflimmern» löst «Lena» ab


Der „Kontakter“ will erfahren haben, dass das ZDF die Telenovela «Lena» ab April ersetzen möchte. Grund sind die weiterhin schwachen Quoten.



- Da halfen wohl auch die jüngsten Rekorde nichts: Der „Kontakter“ will erfahren haben, dass das ZDF seine Telenovela «Lena –Liebe meines Lebens» nur noch bis April auf dem Sendeplatz um 16.15 Uhr ausstrahlen will. Die Serie mit Jessica Ginkel und Max Alberti in den zentralen Rollen holte vor zwei Wochen mit fast 13 Prozent Marktanteil zwar neue Rekord-Werte, danach fielen die Zahlen aber wieder. Vergangenen Mittwoch lief die bis dato letzte Folge: Diese kam bei allen nicht über 10,9 Prozent Marktanteil hinaus. Ab April soll die Medical-Daily «Herzflimmern» den Sendeplatz übernehmen.

Die Serie «Herzflimmern», eine Produktion der Bavaria Film, wird bereits seit Ende vergangenen Jahres gedreht. Vor zwei Wochen gab es dazu einen Pressetermin, auf dem aber noch kein Sendeplatz kommuniziert werden konnte. Von der Klinikserie, in der Jan Hartman und Nova Meierhenrich Hauptfiguren spielen, sollen zunächst 100 Ausgaben entstehen.

Das ZDF wird sich zu den Gerüchten im Laufe der Woche äußern. Dann hat die Programmdirektion angekündigt, ein neues Daytime-Programmschema vorstellen zu wollen. An welchem Tag dieses publik werden soll, ist derzeit noch nicht bekannt.

http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=48042&p3=

Sonntag, 27. Februar 2011

Neue Gesichter in der werktäglichen ARD-Serie "Rote Rosen

Achim Meissner (Peter Rühring), Katjas Vater, ist ein Gentleman alter Schule. Verlässlich, aber etwas altmodisch führt er seine alteingesessene Apotheke in Lüneburg. Und plötzlich wird er vom Strudel eines Medikamentenskandals aus seinem beschaulichen Leben gerissen.
Erster Auftritt: 10.03.2011

Anne Lichtenhagen (Caroline Kiesewetter) übernimmt das Amt der Bürgermeisterin in Lüneburg, mit ihr ziehen Kultur, Stil und Lebensart in die Lüneburger Politik ein. Mit der Entwicklung ihrer Karriere ist sie sehr zufrieden, wäre da nicht ihr sehnlicher Wunsch nach Kindern und Familie. Sie entfremdet sich zunehmend von ihrem Mann Torben, der ihren Kinderwunsch nicht teilt.
Erster Auftritt: 28.03.2011


Torben Lichtenhagen (Joachim Kretzer) ist der perfekte Anwalt - redegewandt, überzeugend, kompetent und menschlich vertrauenswürdig. Leider hat er in seinen persönlichen Angelegenheiten keinen so guten Instinkt. So merkt er nicht, dass der unerfüllte Kinderwunsch seiner Frau Anne ihre Beziehung zu gefährden droht.
Erster Auftritt: 28.03.2011


Philipp Stein (Thorsten Nindel), ein berühmter Berliner Strafverteidiger, hat sich aus persönlichen Gründen nach Lüneburg zurückgezogen, um dort als Staatsanwalt zu arbeiten. Er fühlt sich verantwortlich für seine Frau Henriette, die nach einem Attentat, das eigentlich ihm gegolten hat, im Rollstuhl sitzt. Doch dann begegnet ihm Katja, die Liebe seines Lebens.
Erster Auftritt: 29.03.2011


Nadine Schmidt (Hanna Lütje) ist auf eine aufreizende Art attraktiv. Für den zwielichtigen Geschäftsmann Falk Landau organisiert sie seinen illegalen Medikamentenhandel. Und sie ist gerissen genug, ihn mit einer heißen Affäre an sich binden zu wollen.
Erster Auftritt: 31.03.2011


Ella Meissner (Sarah Alles) ist eine junge hübsche Frau, die eine enge Bindung zu ihrer Mutter Katja hat. Auch wenn der Tod des Vaters sie hat früh reifen lassen, täuscht das nicht darüber hinweg, dass Ella immer noch jung, stürmisch und unerfahren ist.
Erster Auftritt: im April 2011

Henriette Stein (Susanne Steidle) versteht es von früher Jugend an, hinter ihrem engelsgleichen, zerbrechlichen Äußeren die kalte, berechnende Person zu verstecken, der nur ihr Status in der gehobenen Gesellschaft wichtig ist. Nach dem Attentat, das eigentlich ihrem Mann Philipp galt, ist sie verbittert an den Rollstuhl gefesselt und kämpft mit Verbissenheit darum, ihren Mann zu behalten.
Erster Auftritt: im April 2011

   Rückkehrer :

-  Kim-Sarah Brandts als Jule Jansen

-  Roswitha Schreiner als Maike Becker

-  Rolf Zacher als Harry Becker


    Quelle die ARD

Samstag, 26. Februar 2011

Jens Peter Nünemann steigt bei "Lena" ein (Achtung, Spoiler!)

Jens Peter Nünemann steigt bei "Lena" ein (Achtung, Spoiler!)
'Wege zum Glück'-Veteran verstärkt ZDF-Telenovela Die aktuelle ZDF-Telenovela "Lena - Liebe meines Lebens" verstärkt ihr Darsteller-Aufgebot mit einem Veteranen, der Fans des Genres noch in bester Erinnerung sein dürfte. Jens Peter Nünemann war von 2006 bis 2008 in "Wege zum Glück" als Hagen Ritter zu sehen, der es als Ehemann der intriganten Viktoria van Weyden (Mareile Bettina Moeller) manchmal alles andere als leicht hatte. In "Lena" hat Nünemann seinen ersten Auftritt voraussichtlich in Folge 131 am 6. April. Er verkörpert Andreas Sander, den Bruder von Frank (Joachim Raaf). Die Beziehung der beiden ist allerdings nicht harmonisch. Als Frank in Lebensgefahr gerät, weigert er sich gar von seinem Bruder operieren zu lassen. Andreas muss versuchen ihm klar zu machen, wie akkut es um ihn steht. Daneben hat der junge Chirurg hat einen hohen Anspruch an sich selbst und seine Umgebung, sorgt aber auch, natürlich, für allerlei romantische Verwicklungen.  

   Ralf Döbele/wunschliste.de
Quelle: ZDF / Bild: ZDF/Frank Hempel

Samstag, 19. Februar 2011

Die ZDF-Medical Daily: "HERZFLIMMERN - DIE KLINIK AM SEE."



Die ZDF-Medical Daily: "HERZFLIMMERN - DIE KLINIK AM SEE."


Vorwort von Klaus Bassiner

"Achtung: Suchtgefahr!" - Der ZDF-Hauptredaktionsleiter Reihen und Serien (Vorabend) über Deutschlands erste Medical Daily.

"Mit einem Teelöffel Zucker nimmst Du jede Medizin" - das könnte die Devise sein für "Herzflimmern", der neuen Medical Daily im ZDF: Gute Unterhaltung mit medizinischer Grundversorgung und einem Schuss Humor!
Seit 22. November letzten Jahres drehen wir die neue Medical Daily in den Bavaria-Studios in Geiselgasteig sowie in Murnau und Umgebung. Mit dem Genre "Medical Daily" betreten wir Neuland: Sicher hat es immer schon Arztserien gegeben, in denen neben medizinischen Fällen auch die privaten Schicksale der Protagonisten erzählt werden, aber als tägliche Serie im 45-Minuten-Format hat es das in Deutschland so noch nicht gegeben. Das Ergebnis können Sie demnächst im ZDF sehen.

Es beginnt spannend: Marie Egger fiebert ihrem ersten Tag als Assistenzärztin in der Seeklinik entgegen – der Klinik, in der sie bereits als Krankenschwester gearbeitet hat, und in der nicht nur ihr Verlobter, sondern auch noch ihre zukünftige Schwiegermutter arbeitet. Eigentlich könnte alles so schön sein, wenn nicht ein schrecklicher Unfall in ihrer Familie passieren und ihr zukünftiger Mann mit der größten Enttäuschung seines Lebens konfrontiert werden würde. Daraus resultierend entwickeln sich große Gefühle, intelligente Intrigen sowie tragische und komische Schicksale rund um das Personal der Seeklinik!



Für dieses ungewöhnliche und spannende Projekt ist es uns gelungen, ein Schauspielerensemble der ganz besonderen Art zusammenzustellen. So sind zum Beispiel Nova Meierhenrich, Sven Waasner, Caroline Beil, Bettina Redlich, Yvonne Burbach, Jan Hartmann, oder Michael Schiller – um nur einige zu nennen – in durchgehenden Rollen zu sehen. Wir sind sicher, dass Ihnen dieser filmische Medikamentencocktail Spaß machen wird - zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie unser umfangreiches Onlineangebot oder Ihre Programmzeitschrift …

(Auszug aus dem ZDF-Pressespezial: Vorwort)

http://www.presse-partner.de/start.cfm?p...022&type=detail



Montag, 14. Februar 2011

Hauptrollen für Saskia Valencia und Thorsten Nindel


Mit Beginn der siebten Staffel rücken zwei bekannte Soap-Darsteller in den Mittelpunkt der ARD-Telenovela "Rote Rosen". Saskia Valencia zählte als Saskia Rother zur ersten Generation von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", während Thorsten Nindel als 'Zorro' in der "Lindenstraße" populär wurde. Im siebten Kapital der Familiensaga aus Lüneburg spielen sie das neue Traumpaar, das sich erst noch finden muss.



Saskia Valencia verkörpert die dynamische Katja Meissner, eine erfolgreiche Bildhauerin und Galeristin aus Hamburg. Sie hat auch nach dem frühen Tod ihres geliebten Mannes ihren Optimismus nicht verloren. Als ihr Vater, ein Apotheker, wegen des Verdachts auf Medikamentenfälschung verhaftet wird, eilt sie gemeinsam mit ihrer Tochter Ella (Sarah Alles aus "Tessa") nach Lüneburg, um ihm beizustehen.



Dort begegnet sie ihrer großen Liebe Philipp Stein (Thorsten Nindel). Doch Philipp entpuppt sich als jener Staatsanwalt, der die Anklage gegen ihren Vater vertritt. Zudem ist er tragisch gebunden: Henriette, die von der ARD-Pressestelle als "seine wunderschöne zarte Frau" angekündigt wird, sitzt verbittert im Rollstuhl. Sie wurde Opfer eines Attentats, das eigentlich Philipp galt. Gespielt wird Henriette von Susanne Steidle, bekannt als Regina Zirkowski aus "Marienhof".

Die siebte Staffel von "Rote Rosen" beginnt am 28. März. Die 200 neuen Folgen (1201 bis 1400) werden wie gewohnt montags bis freitags um 14.10 Uhr im Ersten ausgestrahlt.

http://www.wunschliste.de/tvnews/10864

Dienstag, 8. Februar 2011

ARD-"Rote Rosen": "GZSZ"-Valencia und "Lindenstraße"-Nindel steigen ein


Ab Folge 1001, voraussichtlich am 28. März, werden die serienerprobten Schauspieler Saskia Valencia und Thorsten Nindel die neuen Hauptdarsteller sein.


 Saskia Valencia,  spielt die Bildhauerin und Galeristin "Katja Meissner", die gemeinsam mit ihrer Tochter "Ella" (Sarah Alles) zu ihrem Vater, dem alteingessenen Apotheker "Achim Meissner" (Peter Rühring), nach Lüneburg zurückkehrt. Den Part des männlichen Hauptdarstellers übernimmt Thorsten Nindel, bekannt aus Serien wie "Lindenstraße", "Das Amt" und "Marienhof". In weiteren Rollen sind zu sehen: Susanne Steidle als "Henriette Stein", Michael Meziani als "Ben Berger" (beide bekannt aus "Marienhof"), Caroline Kiesewetter als "Anne Lichtenhagen" und Hanna Lütje als "Nadine". Joachim Kretzer kehrt als "Torben Lichtenhagen" zurück. Außerdem kehren auch Roswitha Schreiner als "Meike Becker", Kim-Sarah Brandts als "Jule Jansen" und Rolf Zacher als "Harry Becker" für kurze Zeit zurück, letzterer allerdings nur in einem Traum von "Johanna" (Brigitte Antonius).


Abschied nehmen heißt es hingegen von "Felix Siemers" (Sascha Tschorn), "Elke Grewe" (Barbara Magdalena-Ahren), "Nele Matthiessen" (Oona Devi Liebich), "Paul Matthiessen" (Fabian Oscar Wien), "Sophie Schwarz" (Anne Appitzsch), "Steffen Feldhusen" (Christoph Kottenkamp), "Gesa Matthiessen" (Mona Klare) und "Tim Matthiessen" (Nicolas König).



Sonntag, 6. Februar 2011

SDL Liebesstürme vor der Kamera

Live aus Geiselgasteig II: Liebesstürme vor der Kamera


Für viele Fernsehzuschauer ist es ein Pflichttermin. Pünktlich sitzen sie von Montag bis Freitag ab zehn nach drei vor dem Fernseher. Dort tost seit über fünf Jahren in der ARD der "Sturm der Liebe". Unsere Livereporter laden Sie zu einem Besuch am Set ein.

Zum Video: 6:36 Minuten http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/abendschau/live-geiselgasteig-sturm-der-liebe-ID1296560415629.xml

Freitag, 4. Februar 2011

" Rote Rosen " 200 neuen Folgen mit Saskia Valencia




Neue Hauptdarstellerin steht fest Saskia Valencia als Katja Meissner

Die 7. Staffel mit 200 neuen Folgen wird ab Montag, dem 28. März ausgestrahlt.



Der offizielle Pressetext:
Mit Saskia Valencia wird das siebte Kapitel der Familiensage aus Lüneburg aufgeschlagen.
Saskia Valencia verkörpert Katja Meissner, eine dynamische Frau, die ihren vorgezeichneten Weg als Apothekerin verlassen hat und sich erfolgreich als Bildhauerin und Galeristin in Hamburg etabliert hat. Auch nach dem frühen Tod ihres geliebten Mannes hat sie ihren Optimismus nicht verloren, der Schicksalsschlag hat sie und ihre Tochter Ella umso enger zusammengeschweißt.

Doch dann sorgt ein verzweifelter Hilferuf für eine radikale Wende in ihrem Leben: ihr Vater ist in seiner Apotheke verhaftet worden, ihm wird Medikamentenfälschung vorgeworfen. Katja eilt nach Lüneburg, um ihrem Vater beizustehen.

Geboren ist Saskia Valencia  1964 in  Rostock ,studierte an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam und nahm später Gesangsunterricht sowie Schauspiel- und Sprechunterricht bei Uta Sax. Die sportbegeisterte Schauspielerin ist vor allem in Serien  ( GZSZ ) und TV-Filmen  (Küstenwache und Charly ) zu sehen, machte sich aber auch bei zahlreichen Auftritten einen Namen als Moderatorin.


Donnerstag, 3. Februar 2011

Neue Hauptrolle in der ARD-Serie „ Rote Rosen "


Hans Winkler

„Wenn ich etwas spielen will, dann das“: Tobias Rosen, hier im Schneegestöber in der Gustavstraße, macht in Kürze den Karriereschritt Richtung bundesweite Popularität. 2005 erhielt er den Talentpreis des Theatervereins.

FÜRTH - Seinen Traumberuf entdeckte Tobias Rosen schon als Schüler in der Theatergruppe des Oberasbacher Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums. Nach der Schauspielschule stand der 27-jährige Fürther Talentpreisträger auf der Bühne. Jetzt hat er eine Hauptrolle in der ARD-Serie „Rote Rosen“ übernommen und wird ab Februar täglich auf dem Bildschirm erscheinen.



„Klar, am Anfang ist jedem etwas zu meinem Namen eingefallen.“ Tobias Rosen muss grinsen. Er hat seit seinem Einstand im „Rote Rosen“-Team schon einige Male betonen dürfen, dass er keinen Künstlernamen trägt. Und dass der blumige Gleichklang wirklich reiner Zufall ist. „Gefreut habe ich mich über den Produzenten, der meinte, ich sei nicht einfach wegen meines Nachnamens genommen worden...“

Drei Wochen hat er bereits im „Studio Hamburg Serienwerft“ in Lüneburg gedreht. Auch wenn bislang noch nichts von ihm zu sehen ist in der Telenovela, die von Montag bis Freitag um 14.10 Uhr im Ersten auf dem Programm steht. Doch mit Folge 981, die am 15. Februar ausgestrahlt wird, ist es so weit: Tobias Rosen mischt fortan als Michael Eckert, genannt Mick, mit.

„Ich spiele einen jungen Surfer, eine wunderschöne Rolle, die Arbeit macht bisher riesig Spaß“, schwärmt der junge Mann mit den blonden Locken, der 2005 in Fürth mit Christin Balogh den Talentpreis des Theatervereins bekam. Gesurft hat der Franke, der seine Kindheit in Südafrika verbrachte, tatsächlich einmal. „Aber das ist ganz schön lange her“, sagt er lachend. Wellenreiterkünste muss er auch nicht beweisen, dafür bringt er „frischen Wind“ in die Serie. „Ich bin nicht nur extrem nett empfangen worden“, erzählt er, „ich bin auch absolut begeistert davon, wie toll da gearbeitet wird.“

Bereits am ersten Drehtag sei ihm klargeworden, dass bei der täglichen Produktion der Erfolgs-Telenovela „krass was geleistet wird“. Zu den Aufnahmen vor der Kamera, die jeden Tag um 8 Uhr beginnen und gegen 18.30 Uhr enden, kommt natürlich das kontinuierliche Textlernen: „Da ist ein ganz schönes Pensum zu leisten.“ Was ihm besonders gefällt, ist, „dass man zum Beispiel mit den Drehbuchautoren über die Rolle reden und Ideen einbringen kann“.


Tobias Rosen ist froh, dass er nach der Schauspielschule zunächst zwei Jahre an verschiedenen Theatern gearbeitet hat: „Dadurch habe ich das Gefühl, das Handwerk draufzuhaben.“ So stand er zum Beispiel 2010 in der Komödie „Spiel von Liebe und Zufall“ von Marivaux im Fränkischen Theater Schloss Maßbach auf der Bühne. Im Kleinen Theater Bad Godesberg spielte er unter der Regie von Rolf Heiermann in Schillers „Turandot“ den Prinzen Kalaf. „Dabei lernt man ganz extrem die Basics, das Grundsätzliche.“

Als die Anfrage kam, ob er eine Serienhauptrolle übernehmen will, habe er nicht lange gegrübelt: „Ich hatte mich vorher länger damit auseinandergesetzt und wusste deshalb sofort: Das will ich machen.“ Entscheidend sei für ihn nicht zuletzt die Qualität von „Rote Rosen“ gewesen. „Als ich dann zum ersten Mal meine Rolle gelesen habe, hab’ ich nur gedacht: Wenn ich etwas spielen will, dann das.“



Ihm liegt am Herzen, „nicht einfach jemanden darzustellen, der komplett dem Klischee entspricht“. Authentisch sein will er „und dabei die komische Seite bedienen, aber durchaus in dem Bewusstsein, dass es im Hintergrund der Figur Brüche gibt“.

Gerade hat er seine neue Wohnung in Lüneburg in der Nähe des Studios bezogen. „Die Leute da sind extrem offen und freundlich, egal ob Fischhändler oder Vermieter.“ Eigentlich hatte für 2011 eine längere Reise nach Südafrika mit seiner Freundin auf dem Programm gestanden. „Aber das haben wir einfach aufgeschoben“, sagt er gutgelaunt. Und lässt keinen Zweifel daran, dass er die Entscheidung, Schauspieler zu werden, immer wieder treffen würde: „Ich bin unglaublich glücklich damit, wie es bisher gelaufen ist.“

http://www.nordbayern.de/region/fuerth/b...ge-981-1.405810



Sonntag, 23. Januar 2011

Auf der Volksbühne Maintal eV mit Ivanka Brekalo, Christof Arnold,

Leonce und Lena


Lustspiel von Georg Büchner

Mit: Thomas Stroux, Ivanka Brekalo, Christof Arnold, Petra Liederer, Sylvia Reisinger, Robert Riegler u.a.

© Copyright: DER GRÜNE WAGEN
 
Dienstag 27.09.2011 - 20.00 Uhr Abo-Vorstellung