Dienstag, 27. April 2010

"Rote Rosen": 200 neue Folgen

"Rote Rosen": 200 neue Folgen ab Mitte Mai 2010 im Ersten

Im neuen Kapitel der ARD-Telenovela kämpft eine Frau um ihre Liebe, ihr Glück und ihre Karriere

München (ots) - Gesa (Mona Klare) und Tim Matthiessen (Nicolas König) sind das, was man gemeinhin als Traumpaar bezeichnet. Erfolgreich im Beruf mit dem gemeinsamen Architekturbüro Matthiessen, gibt ihnen ihre unerschütterliche Liebe, ihr tiefes Vertrauen zueinander und ihr Familienleben mit den fast schon flüggen Kindern Nele (Oona Devi Liebich) und Paul (Fabian Oscar Wien) Kraft für die Herausforderungen des Alltags. Als sie von Gunter (Hermann Toelcke) den Auftrag für die Umgestaltung und Modernisierung des Hotels "Drei Könige" bekommen, fühlen sie sich in der Champions League des Glücks angekommen. Doch das ist trügerisch.

Als sie wegen einer eher harmlosen Verletzung ihrer rechten Hand den Entwurf für den Auftrag in der entscheidenden Phase nicht mehr zeichnen kann, ist Gesa zunächst heilfroh, schnell eine perfekte Unterstützung engagieren zu können: Sophie Schwarz (Anne Apitzsch), äußerst attraktiv und ebenso kompetent, ergreift nach ihrem Innenarchitektur-Studium sofort die Chance, die ihr Gesa mit diesem anspruchsvollen Projekt bietet. Voller Elan stürzt sie sich in die Arbeit, entwickelt eigene Ideen und Einrichtungskonzepte und nimmt Tim immer mehr für ihre moderne Handschrift ein. Gesa muss erleben, wie das jahrelange harmonische und erfolgreiche Zusammenspiel mit ihrem Mann von Sophie immer aggressiver unterlaufen wird. Bis Tim selbst - für sie unfassbar - Gesa kaltstellt und das Projekt "Drei Könige" allein mit Sophies Entwürfen weiter verfolgen will. Gesa beginnt zu ahnen, dass hinter Sophies Intrigen weit mehr stecken muss als reines Karrierestreben. Sie fühlt, dass sie vernichtet werden soll. Aber warum? Hat das etwa mit einem schweren Verkehrsunfall vor über 20 Jahren zu tun?

In dieser irritierenden Situation trifft Gesa durch Zufall auf Steffen (Christoph Kottenkamp), ihre erste große Liebe. Steffen hatte sich nach ihrem Unfall damals ohne ein Wort aus dem Staub gemacht, während sie im Koma lag. Jahrelang hatte sie erfolglos versucht, seine Spur zu verfolgen - und ihn dann in ihren Erinnerungen weggeschlossen. Steffen ist nach Lüneburg zurückgekehrt, um die Kunstschätze des Klosters zu restaurieren; Äbtissin Christa Haberland (Imke Büchel) ist seine Tante. Die weitsichtigen Ratschläge der Äbtissin und die nie ganz erloschene Liebe zu Steffen geben Gesa Halt, um im Strudel ihrer Lebenskrise nicht verloren zu gehen und auch die bittere Erfahrung zu überstehen, dass Sophies Intrigen gegen sie auch an Tims Schlafzimmertür nicht halt machen.

Wichtiger Fels in der Brandung ihrer Gefühle ist ihre beste Freundin Caroline von Walden (Birgit Würz), eine leidenschaftliche Frau, die genau weiß, was sie will und was ihr gut tut. Genau das braucht Gesa jetzt!

Im Hotel "Drei Könige" ist Gunter ein Joint Venture mit einer belgischen Hotelgruppe eingegangen und hat nun mit Krone jr. (Martin Becker) einen Controller im Haus, der mit seiner arroganten Inkompetenz die Stamm-Mannschaft um Felix (Sascha Tschorn), Carla (Maria Fuchs), Nils (Gabriel Merz) und Alfred (Rolf Nagel) drangsaliert. Im Rosenhaus sind die Matthiessens mit Mutter Elke (Barbara Magdalena Ahren) eingezogen und lassen Johanna (Brigitte Antonius), Thomas (Gerry Hungbauer) und Rosa (Joanna Semmelrogge) das Auge des Orkans erleben. Britta (Jelena Mitschke) entscheidet sich im letzten Augenblick, doch nicht mit Lennard (Dirk Moritz) nach Afrika zu gehen - ihr Platz ist als Ärztin in Lüneburg.

Die neue Staffel "Rote Rosen" ist voraussichtlich ab 17. Mai 2010 zu sehen - montags bis freitags um 14.10 Uhr im Ersten.

http://www.presseportal.de/pm/6694/1596121/ard_das_erste

Freitag, 23. April 2010

SDL "Robert" kehrt zurück

SDL "Robert" kehrt zurück.Lorenzo Patané, der mit seiner Rolle "Robert" den männlichen Part des zweiten Liebespaares von "Sturm der Liebe" verkörperte, kehrt zu der ARD-Telenovela zurück. Dies berichtet das Magazin "Brisant" als auch der aktuelle Drehspiegel. Vermutlich wird er ab Juni wieder im "Fürstenhof" zu sehen sein.
Quelle: Brisant / ARD .Vg, 21.04.2010

Dienstag, 6. April 2010

Alexander Klaws spielt Tarzan

Vom «Superstar» in den Dschungel: Alexander Klaws spielt Tarzan
Hamburg (dpa) - «DSDS»-Veteran Alexander Klaws wechselt vom TV in den Musical-Urwald. Als Tarzan will er sich von Ende Mai an im Lendenschurz von Liane zu Liane durch das Theater Neue Flora in Hamburg schwingen. Für sein Dschungel-Engagement verlässt er die Sat.1-Telenovela «Anna und die Liebe», wie Klaws am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur dpa sagte. «Ich hatte in der vergangenen Woche meinen letzten Drehtag.» In «Tarzan» zur Musik von Phil Collins löst er den Schweden Anton Zetterholm ab. Dieser hatte wie nun sein Nachfolger eine Castingshow gewonnen. Während Klaws 2003 bei RTL Sieger der ersten Staffel von «Deutschland sucht den Superstar» (DSDs) wurde, holte sich Zetterholm 2008 beim speziellen Sat.1- Casting für das Musical die Tarzan-Rolle.
http://newsticker.welt.de/?module=dpa&id=24299294